Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: APA/HANS KLAUS TECHT / Video: ORF

Hirschers Einfädler im Kombi- Slalom hier im Video

22.01.2016, 18:57

Es hat nicht sollen sein! Marcel Hirscher ist am Freitagabend im Kombi- Slalom in Kitzbühel ausgeschieden und konnte im Gesamtweltcup keine Punkte auf den Führenden Aksel Lund Svindal gutmachen - der Norweger, Führender nach dem Super- G, ging ebenfalls leer aus: Er rutschte weg und schied aus. Der Sieg ging an den Franzosen Alexis Pinturault. Im Video oben sehen Sie Marcel Hirschers bitteren Einfädler!

Pinturault setzte sich vor seinen Landsleuten Victor Muffat- Jeandet (+0,89 Sekunden) und Thomas Mermillod- Blondin (+0,92) durch und gewann zum dritten Mal in Folge die Kitzbühel- Kombi. Als bester Österreicher landete Romed Baumann (+1,85) auf Platz sechs. Im Gesamtweltcup führt weiterhin Svindal 107 Punkte vor Hirscher.

Foto: APA/ROBERT JAEGER

Hirscher: "Scheiße, aber das ist Skifahren"

Hirscher lieferte eine starke Leistung im Super- G ab, hatte als 23. nur 1,90 Sekunden Rückstand auf Svindal und zählte sich selbst zu den Mitfavoriten. "Ich habe mich überwinden können und unten wie ausgemacht Reserve gelassen. Es läuft mehr als wie nach Plan", meinte er nach dem Speed- Teilbewerb. Ein Einfädler im Slalom machte alle Hoffnungen zunichte. Der Salzburger fuhr weiter, deutete aber im Ziel gleich mit Händen und Kopf, dass möglicherweise nicht alles korrekt war.

"Die Befürchtung hat sich bestätigt, scheiße, aber das ist Skifahren. Es war nicht so schlecht, hat sehr viel Spaß gemacht, war eine gute Probe", sagte er in Bezug auf den Spezialslalom am Sonntag. "In der Abfahrt fällt man weniger leicht aus, aber das Verletzungsrisiko ist größer. Eingefädelt ist eingefädelt, das gehört zum Slalom dazu."

Eine nächste Entscheidung im Weltcup könnte gefallen sein, meinte Hirscher, der wegen seiner Slalom- Fortsetzung nach dem Einfädler eine Geldstrafe von 999 Schweizer Franken (912 Euro) erhielt. "Aksel hat heute im Super- G wieder eindrucksvoll gewonnen, da ist kein Kraut gewachsen gegen ihn. Wenn der so weiterfährt, kann man das drehen und wenden, wie man will." Dass Svindal in der Kombi ebenfalls nicht punktete, dürfte Hirscher ein kleiner Trost sein.

Svindal muss zum Arzt

Svindal musste allerdings nach seinem Ausfall gleich den Arzt konsultieren, es bestand der Verdacht auf eine Zerrung im Oberschenkel. Auch sein Teamkollege Kjetil Jansrud kam nach seinem 13. Platz in der Kombination nicht zur Startnummernauslosung für die Abfahrt, der Vierte der Gesamtwertung musste laut Norwegens Cheftrainer Christian Mitter ebenfalls behandelt werden.

Romed Baumann hatte nach dem Super- G als Achter 0,92 Sekunden Rückstand auf Svindal. "Der Ganslern ist keine Wengen- Abfahrtsstrecke, im unteren Teil wird es sicher brutal schwierig werden", ahnte der Tiroler, der auf dem Lauberhorn Kombi- Achter war. "Es ist gegangen, die Kurssetzung war sehr fair, es waren keine Fallen eingebaut, aber gegen die Slalomspezialisten haben wir hier keine Chance", sagte er nach dem Torlauf als Gesamtsechter zufrieden.

Auch für Vincent Kriechmayr war der achte Rang nach dem neunten Platz in Wengen das zweite Kombi- Top- Ten- Ergebnis in Folge. "Slalom ist immer ein Kampf, da ist kein Spaß dabei", sagte der Oberösterreicher. Der 23- jährige Weltcup- Debütant Niklas Köck ging nach dem 45. Super- G-Rang mit Startnummer zwei ins Rennen, landete auf dem 22. Rang und holte gleich seine ersten Punkte. "Es ist so eisig, so glatt. Als Speed- Fahrer weiß man nicht, was man da tun soll. Ganz okay für mein erstes Weltcuprennen", sagte der Tiroler.

Ergebnis der Kombi

1. Alexis Pinturault (FRA) 2:03,70 Minuten
2. Victor Muffat- Jeandet (FRA) 2:04,59 +00,89
3. Thomas Mermillod Blondin (FRA) 2:04,62 +00,92
4. Carlo Janka (SUI) 2:04,70 +01,00
5. Adam Zampa (SVK) 2:04,78 +01,08
6. Romed Baumann (AUT) 2:05,55 +01,85
7. Dominik Paris (ITA) 2:05,86 +02,16
8. Vincent Kriechmayr (AUT) 2:06,01 +02,31
9. Bryce Bennett (USA) 2:06,20 +02,50
10. Riccardo Tonetti (ITA) 2:06,41 +02,71
11. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 2:06,50 +02,80
12. Klemen Kosi (SLO) 2:06,60 +02,90
13. Kjetil Jansrud (NOR) 2:06,81 +03,11
14. Christof Innerhofer (ITA) 2:06,90 +03,20
15. Andreas Sander (GER) 2:06,92 +03,22
16. Bostjan Kline (SLO) 2:06,93 +03,23
17. Filip Zubcic (CRO) 2:07,22 +03,52
18. Natko Zrncic- Dim (CRO) 2:07,87 +04,17
19. Justin Murisier (SUI) 2:08,14 +04,44
20. Nils Mani (SUI) 2:08,25 +04,55
21. Trevor Philp (CAN) 2:08,49 +04,79
22. Niklas Köck (AUT) 2:08,87 +05,17
23. Andreas Zampa (SVK) 2:09,49 +05,79
24. Ralph Weber (SUI) 2:09,55 +05,85
25. Maciej Bydlinski (POL) 2:09,80 +06,10
26. Krystof Kryzl (CZE) 2:10,40 +06,70
27. Drew Duffy (USA) 2:10,46 +06,76
28. Paolo Pangrazzi (ITA) 2:11,27 +07,57
29. Cristian Javier Simari Birkner (ARG) 2:12,96 +09,26
30. Jakub Klusak (POL) 2:29,20 +25,50

Ausgeschieden im Slalom: Aksel Lund Svindal (NOR), Peter Fill (ITA), Mattia Casse (ITA), Andreas Romar (FIN), Guglielmo Bosca (ITA), Ryo Sugai (JPN), Tim Jitloff (USA), Max Ullrich (CRO)
Disqualifiziert im Slalom: Marcel Hirscher (AUT), Gino Caviezel (SUI)
Im Slalom nicht am Start: Thomas Biesemeyer (USA), Fernando Schmed, Thomas Tumler (beide SUI)

22.01.2016, 18:57
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum