Foto: GEPA

Harnik: "Will Stuttgart nicht als Arsch verlassen"

11.05.2016, 12:03

Der VfB Stuttgart steckt mitten im Abstiegskampf. Gerade zum schlechtesten Zeitpunkt leistete sich ÖFB- Teamspieler Martin Harnik einen peinlichen Ausrutscher: Mit dem Kauf eines Luxus- Wagens erntete der 29- jährige Stürmer viel Kritik. Jetzt wehrt er sich im Interview mit der "Bild"- Zeitung.

Die Vorgeschichte: Die Stuttgarter liegen einen Spieltag vor Schluss auf dem vorletzten Tabellenrang. Mitten im Abstiegskampf ließ sich Harnik bei der Übergabe seines neuen Porsches fotografieren. Der Wagen soll rund 180.000 Euro gekostet haben. Viele Fans waren daraufhin sauer und schwer enttäuscht.

Jetzt gab der ÖFB- Teamspieler eine Stellungnahme ab. "Ich wünsche mir, dass mich die VfB- Fans trotz der unvorsichtigen Sache mit dem Auto als einen Menschen in Erinnerung behalten, der kein kopfloser Fußballprofi ist, der sich in höchster Abstiegsnot einen neuen Porsche kauft. Sondern als einen, der alles gibt, sich Kritikern stellt und auch selbstkritisch ist. Kurzum gesagt: Ich will den Verein nicht als Arsch verlassen!", betont Harnik.

Nicht seine beste Saison

Er hat den Luxus- Wagen bereits im Herbst gekauft, doch gerade zum ungünstigsten Zeitpunkt (zwei Tage vor der 2:6- Pleite gegen Bremen) abgeholt. Der Stürmer erzielte in dieser Saison bei 18 Einsätzen nur zwei Treffer für Stuttgart. Vor der Pleite gegen Mainz hatte ihn Trainer Jürgen Kramny sogar aus der Mannschaft herausgenommen.

Hier im Video sehen Sie Stuttgarts 1:3- Niederlage gegen Mainz vom vergangenen Samstag:

Harnik möchte am Samstag in Wolfsburg unbedingt spielen: "Ich wünsche mir, dass das nicht unser letztes Spiel wird, sondern wir noch drei Endspiele haben. Ich habe dem Trainer versprochen, dass ich richtig Gas gebe in der Trainingswoche - und er sich auf mich verlassen kann."

11.05.2016, 12:03
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum