Foto: AP

FC Bayern stolpert bei Atletico Madrid zu 0:1!

28.09.2016, 22:39

Spanien bleibt ein schlechter Boden für Bayern München. Deutschlands Rekordmeister unterlag am Mittwoch in der Champions League Atletico Madrid in einer Neuauflage des vergangenen Halbfinales wegen eines Carrasco- Tors (35.) auswärts 0:1. Es war die vierte Niederlage für ÖFB- Star David Alaba und Co. in Spanien in Folge, zugleich die erste im neunten Bewerbsspiel unter Trainer Carlo Ancelotti. Auch im zweiten Duell der beiden Fußball- Großmächte gab es einen spanischen Sieg: Der FC Barcelona behielt auswärts gegen Borussia Mönchengladbach knapp mit 2:1 die Oberhand.

Nach einem 0:1 bei Real (2014), einem 0:3 in Barcelona (2015) und einem 0:1 bei Atletico (2016) folgte nun für die Bayern neuerlich eine 0:1- Pleite in Madrid. Während die ungeschlagene Serie der Münchner diese Saison zu Ende ging, hielten gleich mehrere aufseiten der Madrilenen an. Sie sind nun acht Pflichtspiele unbesiegt, zu Hause gegen deutsche Vereine sind es sieben Spiele mit gleich sechs Siegen.

Carrasco trifft den Bayern früh mitten ins Herz

Den mehr als 45.000 Besuchern im Estadio Vicente Calderon wurde schon vor der Pause viel geboten. Die Bayern hatten zwar optisch mehr vom Spiel, mehr Ballbesitz, die Hausherren waren aber etwas gefährlicher. Bei einem Carrasco- Schuss, den Manuel Neuer parierte (19.) und einem Stangenkopfball von Fernando Torres (22.), fehlte Atletico noch die nötige Effizienz. Großchance Nummer drei führte dann aber zum Erfolg. Carrasco zog aus 17 Metern mit links ab und traf via Innenstange zum 1:0 (35.).

Die Bayern hätten bei einem Ribery- Abschluss, der knapp vorbeiging (39.), schnell antworten können. Zuvor hatte nur Thomas Müller mit einem Volleyschuss (13.) seine Gefährlichkeit angedeutet. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spielgeschehen offen. Auch Linksverteidiger Alaba schaltete sich ins Offensivspiel ein, fand bei einem Abschluss dabei in Atletico- Goalie Jan Oblak seinen Meister (56.). Auf der anderen Seite vergab Carrasco (67.).

Lewandowski und Robben verpassen den Ausgleich

Je länger die Partie dauerte umso mehr drückten die Bayern, aber Robert Lewandowski (77.) und Arjen Robben (81.) ließen Chancen aus. Am Ende hatten die Münchner allerdings Glück, nicht höher zu verlieren. Antoine Griezmann setzte einen Elfmeter nach Foul von Arturo Vidal an Filipe Luis an die Latte (84.). Der 26. Europacup- Heimsieg in den jüngsten 31 Partien wurde trotzdem Realität. Im Parallelspiel der Gruppe D trennten sich Debütant FK Rostow und PSV Eindhoven 2:2.

Mönchengladbach wehrt sich tapfer gegen Barcelona

Mönchengladbach konnte gegen Barcelona starke Gegenwehr leisten. Nach einem Treffer von Thorgan Hazard (34.) durften die "Fohlen" sogar mit einer Sensation spekulieren. Arda Turan (65.) und Gerard Pique (74.), der von einem Tormannfehler von Yann Sommer profitierte, drehten aber noch die Partie zugunsten der ohne den verletzten Superstar Lionel Messi angetretenen Katalanen, die beim Punktemaximum halten und fünf Pflichtspiele unbesiegt sind.

Celtic Glasgow ringt Manchester City ein Remis ab

Manchester City ist in der Gruppe C zwei Zähler dahinter Zweiter, da es in Glasgow gegen Celtic nur ein 3:3 gab. Den "Citizens" blieb damit der elfte Pflichtspielsieg hintereinander seit dem Saisonstart verwehrt. Tore von Fernandinho (12.), Raheem Sterling (28.) und Nolito (55.) waren zu wenig, da aufseiten der Schotten neben einem Sterling- Eigentor (20.), Moussa Dembele (3., 46.) doppelt traf.

Arsenal lässt gegen FC Basel nichts anbrennen

In der nach der Auftaktrunde völlig ausgeglichen gewesenen Gruppe A gab es Favoritensiege. Arsenal legte gegen Basel durch Tore von Theo Walcott (7., 26.) nach jeweiligem Sanchez- Assist schon vor der Pause den Grundstein für den Sieg. Gegen Schweizer Klubs haben die "Gunners" damit weiter eine makellose Bilanz. Paris St.- Germain hielt mit Arsenal Schritt, setzte sich bei Ludogorez Rasgrad 3:1 durch. Blaise Matuidi (41.) und Edinson Cavani (56., 60.) drehten einen 0:1- Rückstand (Natanael/16.) um.

Alle Mittwoch- Ergebnisse:

Gruppe A:
Ludogorez Rasgrad - Paris St. Germain 1:3 (1:1)
Tore: Natanael (16.) bzw. Matuidi (41.), Cavani (56.,60.)
Arsenal - FC Basel 2:0 (2:0)
Tore: Walcott (7., 26.)
Gruppe B:
Besiktas Istanbul - Dynamo Kiew 1:1 (1:0)
Tore: Quaresma (29./Freistoß) bzw. Zygankow (65.)
SSC Napoli - Benfica Lissabon 4:2 (1:0)
Tore: Hamsik (20.), Mertens (51., 58.), Milik (54./Elfer) bzw. Guedes (71.), Salvio (86.)
Gruppe C:
Borussia Mönchengladbach - FC Barcelona 1:2 (1:0)
Tore: T. Hazard (34.) bzw. Turan (65.), Pique (74.)
Celtic Glasgow - Manchester City 3:3 (2:2)
Tore: Dembele (3., 46.), Sterling (20./Eigentor) bzw. Fernandinho (12.), Sterling (28.), Nolito (55.)
Gruppe D:
FK Rostow - PSV Eindhoven 2:2 (2:2)
Tore: Poloz (8., 37.,) bzw. Pröpper (14.), De Jong (45.+2)
Atletico Madrid - Bayern München 1:0 (1:0)
Tor: Carrasco (35.)

28.09.2016, 22:39
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum