Foto: APA/AFP/MARWAN NAAMANI

Djokovic gibt in Dubai gegen Lopez auf

25.02.2016, 19:39

Der Serbe Novak Djokovic hat am Donnerstag beim ATP- Turnier in Dubai im Viertelfinale gegen den Spanier Feliciano Lopez wegen Augenproblemen aufgeben müssen. Für den Weltranglisten- Ersten ist es die erste Niederlage nach zuletzt 17 Siegen. Davor hatte er im November beim Londoner World- Tour- Finale in der Gruppenphase gegen den Schweizer Roger Federer verloren.

Bereits beim Stand von 1:2 im ersten Satz hatte Djokovic ein medizinisches Time- out genommen. Er deutete dabei auf sein Auge, spielte aber zunächst noch weiter. Nachdem er den ersten Satz 3:6 verloren hatte, warf der Sieger der Australian Open unter den Pfiffen des Publikums das Handtuch. Offenbar leidet Djokovic seit einigen Tagen unter einer Infektion im rechten Auge.

Foto: APA/AFP/MARWAN NAAMANI

In seinen vergangenen 17 Turnieren hatte Djokovic stets mindestens das Finale erreicht. So "früh" in einem Turnier scheiterte er zuletzt im Jänner 2015, als er im Viertelfinale von Doha dem Kroaten Ivo Karlovic unterlag.

25.02.2016, 19:39
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum