Foto: APA/EPA/TANNEN MAURY

Wiesberger vor großem Heimauftritt zuversichtlich

07.06.2016, 18:00

Pünktlich zum Start der Fußball- EM in Frankreich geht dieses Jahr Österreichs größtes Profigolf- Turnier in Szene. Bei den Lyoness Open in Atzenbrugg hofft man vor allem auf ein gutes Abschneiden von Lokalmatador Bernd Wiesberger, der aber von Topspielern wie Titelverteidiger Chris Wood, Ex- Sieger Joost Luiten, Thomas Björn, einigen Ryder- Cuppern und sogar einem Major- Gewinner gefordert wird.

Los geht es am Donnerstag, Wiesberger  startet am Vormittag (ab 8.10 Uhr) und will bei seinem großen Heimauftritt vor allem die Erinnerungen an das Vorjahr, als er als Topfavorit beim Heimturnier in Niederösterreich völlig unerwartet am Cut gescheitert war, auslöschen. Umgekehrt wäre eine Woche vor den US Open ein Anknüpfen an das Jahr seines Heimsieges 2012 ein Traum- Szenario für den Burgenländer.

"Einer guten Woche steht nichts entgegen"

Wiesberger gab sich im Vorfeld jedenfalls optimistisch. "Ich bin gut vorbereitet und ausgeruht und ich spiele sehr gerne vor Heimpublikum und Freunden", sagte er am Dienstag im Diamond Country Club. "Ich versuche, jede Woche zu gewinnen und weiß, dass ich auch hier wieder gewinnen kann." Mit der Teilnahme am ProAm am Mittwoch, bei dem auch Jung- Amateurin Emma Spitz spielt, schließt Österreichs bester Golfer sein Vorbereitungsprogramm ab. "Einer guten Woche steht nichts entgegen. Deshalb bin ich zuversichtlich, einen guten Lauf in den Sommer starten zu können."

"Um zu gewinnen, muss man ein Top- Starterfeld schlagen"

Wiesberger sprach damit sein bisher eher durchwachsenes Jahr an, in dem sich immer wieder Fehler ins Spiel gemischt hatten. Dadurch fiel er vom 31. auf den 47. Platz der Weltrangliste zurück, in der Jahreswertung ist er 31. Zuletzt habe er mit Coach Phil de Busschere aber intensiv an den Mankos gearbeitet. Wiesberger: "Jetzt ist da in erster Linie nur noch Freude auf Donnerstag." Natürlich sei der neuerliche Titel immer das Ziel, betonte Wiesberger außerdem. "Um zu gewinnen, muss man ein Top- Starterfeld schlagen. Vor allem Wood ist in seiner Form ganz oben anzusiedeln", weiß Wiesberger. Was ihm tauge, sei der lange, harte und anspruchsvolle Platz. "Das ist die perfekte Challenge."

Favorit Wood: "Du musst immer am höchsten Level sein"

Topfavorit in Niederösterreich ist diesmal aber Wood. Der Engländer agiert in Topform, gewann zuletzt auch das Flaggschiff- Turnier der European Tour in Wentworth und katapultierte sich im "Race" auf Platz fünf. Der Weltranglisten- 23. weiß aber, dass es in Atzenbrugg noch keine erfolgreiche Titelverteidigung gegeben hat. Aber der Brite ist in Überform. "Jeder, der Golf spielt weiß, dass sich das jede Woche gleich wieder ändern kann", warnte Wood. "Du musst immer am höchsten Level sein, sonst beißt Golf sofort zurück", erklärte er. Natürlich verspüre er als Titelverteidiger auch Druck. "Umgekehrt hat man gute Erinnerungen, wenn man auf diesem Platz schon einmal gewonnen hat."

Veranstalter hoffen auf rund 20.000 Zuschauer

Lyoness Open powered by Sporthilfe Cashback Card heißt Österreichs einziges Event auf der European Tour seit diesem Jahr - alljährlich auf die Beine gestellt mit einem Budget von drei Millionen Euro. Im Gegensatz zum Vorjahr (1,5 Millionen) ist man zum Preisgeld von einer Million Euro zurückgekehrt, damit warten 166.660 Euro auf den Sieger. Die Organisatoren hoffen trotz Fußball- EM auf Wiesberger und gutes Wetter und somit 20.000 Zuschauer.

Insgesamt 18 Österreicher sind 2016 bei den heimischen Open auf "Österreichs Golfplatz des Jahres" am Start, darunter mit Lukas Nemecz auch Österreichs zweiter Spieler auf der Europa- Tour und sechs Amateure. Nicht dabei ist Jungstar Matthias Schwab (21), dafür hat Sepp Straka (23) in den USA fertig studiert und gibt im Tullnerfeld dank einer Einladung sein Profi- Debüt.

07.06.2016, 18:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum