Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

Vienna City Marathon: Kinderläufe ohne Zeitmessung

09.04.2016, 15:05

Die Nachwuchsläufe des Vienna City Marathon finden ohne Zeitnehmung statt. "Wir verstehen die Zeichen der Zeit und sind uns unserer Verantwortung als führender Laufveranstalter Österreichs bewusst. Dementsprechend setzen wir heuer ein starkes Zeichen für den österreichischen Sport, um beispielgebend die Freude am Laufen in den Vordergrund zu rücken", sagt Wolfgang Konrad, Veranstalter des Vienna City Marathon.

"Wir wollen zeigen, dass das Laufen an sich begeistert. Für die Kinder und Jugendlichen ist die Teilnahme gemeinsam mit vielen anderen und im Rahmen einer stimmungsvollen Veranstaltung ein besonderes Ereignis. Das Absolvieren der Distanz ist eine Leistung, auf die jeder der rund 3000 jungen Teilnehmer stolz sein kann. Mit diesem Schritt nehmen wir Druck aus einer medial vieldiskutierten Situation und betonen, dass es gerade bei jungen Teilnehmern nicht um Bestzeiten oder Ranglisten geht. Wir haben diese Entscheidung in Absprache mit den Veranstaltungspartnern getroffen. Wir halten es gleichzeitig für sehr wichtig, dass es Lehrer und Eltern gibt, die ihre Kinder und Schüler zum Sport motivieren und begeistern. Denn genau das wollen und machen wir auch mit dieser Veranstaltung. In diesem Sinn freuen uns auf ein positives Laufereignis", sagt Wolfgang Konrad, Veranstalter des Vienna City Marathon.


Bereits seit 1990 werden Nachwuchsläufe im Rahmen des Vienna City Marathon durchgeführt. Seither haben über 80.000 Kinder und Jugendliche daran teilgenommen. Wie auch in den letzten Jahren finden beim VCM 2016 zwei Läufe über unterschiedliche Distanzen für unterschiedliche Altersklassen statt, 4,2- Kilometer- Lauf für Kinder und Jugendlich ab 12 Jahren sowie der 2- Kilometer- Lauf für Teilnehmer von 6 bis 12 Jahren.

09.04.2016, 15:05
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum