Foto: APA/MATIAS CAPIZZANO

Vadlau/Ogar als Zweite ins 470er- Medaillenrennen

27.02.2016, 10:29

Als Zweite mit sechs Zählern Rückstand auf die Führenden starten die 470er- Seglerinnen Lara Vadlau/Jolanta Ogar am Samstag vor San Isidro in die WM- Medaillenentscheidung der besten zehn. Für die Doppel- Weltmeisterinnen ist alles oder nichts drinnen, haben in dem eng zusammenliegenden Feld doch noch acht Boote Medaillenchancen. "Die Ausgangsposition verspricht einen Nervenkrimi", weiß Vadlau.

Ein Gewitter verzögerte am Freitag die Wettfahrten auf dem Rio de la Plata. Weder davon, noch von einer Disqualifikation wegen Tonnenberührung ließen sich die Österreicherinnen aus der Ruhe bringen. Mit den Rängen zwei und fünf brachten sie sich auf den zweiten Zwischenrang und greifen nach der vierten WM- Medaille in Folge nach einmal Silber (2013) und zweimal Gold (2014, 2015). In Führung liegen Camile Lecointre/Helene Defrance (FRA), Dritte mit einem Zähler Rückstand auf das OeSV- Duo sind Jo Aleh/Polly Powrie (NZL).

Extrem

"Es war in jeder Hinsicht extrem, ich habe ununterbrochen das Schwert und Ruder rausnehmen müssen, weil sich irgendein Grünzeug verfangen hat. In der zweiten Wettfahrt hatten wir einen Ast im Schwertkasten, der uns um ein Haar eine Kenterung gekostet hätte. Unterm Strich sind wir halbwegs glimpflich, weil ohne Schaden über die Runden gekommen", sagte Steuerfrau Vadlau und gibt folgende Taktik für das finale Rennen vor: "Wir werden zunächst auf uns schauen, unser eigenes Rennen segeln und während der Wettfahrt und je nach Verlauf verstärkt auf unsere Gegnerinnen eingehen."

WM für Österreichs Herren zu Ende

Für die österreichischen Herrenteams ist die WM zu Ende, Matthias Schmid/Florian Reichstädter wurden 18., David Bargehr/Lukas Mähr 25. "Das Ergebnis spiegelt nicht unsere Möglichkeiten wieder, umso mehr freuen wir uns auf das bevorstehende Trainingslager in Rio, wo ein komplett anderes Revier und ganz andere Herausforderungen warten und wo wir uns seglerisch wesentlich wohler fühlen", sagte Schmid, der auch mit dem vielen Seegras und anderen störenden Materialien im Wasser haderte.

27.02.2016, 10:29
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum