Bruno Soares und Alexander Peya (re.)
Foto: GEPA

Peya/Soares lassen vier Matchbälle liegen

25.04.2015, 17:10
Für Alexander Peya und Bruno Soares hat es auch im dritten Semifinale dieses Jahres auf der ATP-Tour nicht zum ersten Finaleinzug gereicht.

Das beim ATP- 500- Turnier in Barcelona als Nummer vier gesetzte, österreichisch- brasilianische Duo musste sich am Samstag im Halbfinale Marin Draganja/Henri Kontinen (CRO/FIN) nach knapp 96 Minuten mit 7:6(5), 4:6, 10:12 geschlagen geben.

Peya /Soares vergaben dabei im Match- Tiebreak bei 9:6 bzw. 10:9 insgesamt vier Matchbälle. Die beiden müssen damit weiter auf ihre erste Finalteilnahme seit dem Turniersieg in Toronto Anfang August 2014 warten.

Finalist Draganja ist übrigens Schützling von Ex- Weltklassemann Gilbert Schaller  in der Wiener Tennis- Academy von McCartney Sports.

25.04.2015, 17:10
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum