Foto: APA/Qatar 2015 via epa/Fehim Demir

Erster Sieg! Handballteam gegen Bosnien bärenstark

17.01.2015, 20:37
Österreichs Handball-Nationalteam hat in bei der WM der Gruppe B den ersten Sieg gefeiert. Nach der Auftaktniederlage gegen Kroatien am Vortag gewann das Team von Patrekur Johannesson gegen Bosnien-Herzegowina dank einer starken zweiten Hälfte mit 23:21 (11:12). Am Montag trifft die ÖHB-Truppe (19 Uhr) auf Tunesien.

Diesmal erwischten die Österreicher einen besseren Start als gegen Kroatien. Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen, nach 17 Minuten liegt Bosnien erstmals mit 6:5 in Führung. Danach geht es Schlag auf Schlag weiter, beide Teams bleiben auf Augenhöhe. Nach 25 Minuten spielt Bosnien erstmals einen Zwei- Tore- Vorsprung heraus, Halbzeitstand: 11:12.

Österreich startet gut in die zweite Hälfte, Bilyk erzielt den Ausgleich zum 12:12. Trotz zweier Paraden von Bosniens Torwart Benjamin Buric geht Österreich durch Santos mit 14:13 in Führung. Auch Marinovic hält stark und Österreich kann sich weiter absetzen. Nach 45 Minuten liegen die ÖHB- Herren mit 18:14 voran. Erst gegen Ende des Spiels kam Bosnien wieder heran, der österreichische Sieg war aber nie in Gefahr.

"Alaba hat uns gut motiviert"

"David Alaba hat uns richtig gut motiviert", scherzte Teamchef Patrekur Johannesson nach dem Spiel: "Wir sind sehr glücklich, es war ein schweres Spiel, diesmal haben wir besser verteidigt. Fehler passieren immer wieder, aber wir hatten mehr Chancen als gegen Kroatien. Jetzt gilt die Konzentration dem nächsten Spiel."

Kroatien feierte in Gruppe B den zweiten Sieg gegen Tunesien (28:25). Mazedonien besiegte Iran mit 33:31. Österreich liegt nun in der Tabelle auf Rang vier und hält wie Bosnien bei zwei Punkten. Kroatien und Mazedonien haben nach zwei Spieltagen vier Zähler.

"Bosnien war ein schwerer Gegner, aber wir haben zwei Punkte, nur das zählt. Wenn wir gegen Tunesien auch gewinnen, steht die Tür zum Achtelfinale weit offen", sagt Torwart Nikola Marinovic.

"Verrücktes Finish"

Auch Kapitän Viktor Szilagyi sprach die Schwierigkeiten mit dem Gegner an: "In der ersten Hälfte haben wir mit dem bosnischen Kreis viele Probleme gehabt. Nach der Pause haben wir die Abwehr verbessert, unser Tormann war stark. Wir haben viele Bälle erobert, es war ein harter Kampf und ein verrücktes Finish."

Nun folgt für Österreichs Auswahl ein Ruhetag, ehe es am Montag (19 Uhr) gegen Tunesien weitergeht.

Österreich - Bosnien- Herzegowina 23:21 (11:12)

Doha, Al Sadd- Halle, 700 Zuschauer
Werfer Österreich: Weber, Szilagyi je 4, Bilyk, Santos, Mayer je 3, M. Hermann, Ziura, Posch je 2.
Bester Werfer Bosnien: Malinovic 6

17.01.2015, 20:37
Stefanie Riegler in Doha
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum