ÖHB-Coach Patrekur Johannesson
Foto: GEPA

Auf neuen Wegen: ÖHB- Herren starten in WM- Quali

04.11.2015, 14:41
Die Zeichen stehen auf Neuanfang. Am Mittwoch startet Österreichs Handball-Nationalteam verjüngt in die WM-Qualifikation für die Endrunde 2017 in Frankreich. Zum Auftakt wartet auf die Truppe von Patrekur Johannesson im Heimspiel (20.25 Uhr, Südstadt) Rumänien. Drei Tage später müssen die ÖHB-Herren auswärts gegen Finnland bestehen.

Keine leichte Aufgabe für Österreichs Nationalteam, fehlen Trainer Patrekur Johannesson doch gleich acht Spieler, die noch vor neun Monaten bei der WM in Katar im Einsatz waren. Der Neuaufbau der Mannschaft ist längst im Gange. Langjährige Stützen wie Max Wagesreiter, Lucas Mayer oder Roland Schlinger haben ihre Nationalteamkarriere beendet. Dass Kapitän Viktor Szilagyi und Fabian Posch verletzungsbedingt nicht mit dabei sind, war schon vor wenigen Wochen bekannt. Doch nun gilt es mit Raul Santos und Romas Kirveliavicius zwei weitere Ausfälle zu kompensieren.

Santos- Ausfall schmerzt besonders

Kirveliavicius, der beim HSC 2000 Coburg unter Vertrag steht, verletzte sich im Pokalspiel gegen THW Kiel am Finger. Viel mehr schmerzt jedoch der Ausfall von Flügelspieler Raul Santos. Der Gummersbach- Legionär war am Wochenende in der deutschen Bundesliga trotz Knieproblemen zu intensiv eingesetzt worden, woraufhin er für die beiden Spiele in der WM- Qualifikation gegen Rumänien und Finnland nicht mehr in Frage kam. "Eigentlich hätte er nur ein paar Minuten spielen sollen. Der Trainer hat mich angerufen und sich entschuldigt, aber das ist natürlich ganz schlimm für uns", erzählt Johannesson.

Raul Santos spielt in der deutschen Bundesliga für den VfL Gummersbach.
Foto: facebook.com/Raul Santos

Der gebürtige Islander steht nun vor der Aufgabe eine neue junge Mannschaft zu formen. So steht der 21- jährige Wilhelm Jelinek von Westwien erstmals im Kader des Nationalteams. Für Kirveliavicius und Santos rücken Christian Neuhold (UKH Krems) und Lukas Frühstück (Bregenz) nach. "Junge Spieler dürfen auch Fehler machen, aber ich möchte Wille und Einsatz sehen. Im Nationalteam gibt es nur 100 Prozent", stellt der 43- jährige Trainer klar.

Bozovic glänzt in der Champions League

Von den "älteren" Stammspielern sorgte vor allem Janko Bozovic in den vergangenen Wochen für Aufsehen. Der 30- jährige Rückraumspieler zählt momentan mit seinen spektakulären Treffern für Metalurg Skopje zu einem der besten Shooter der EHF Champions League. In der Torschützenliste liegt er nur knapp hinter dem dänischen Superstar Mikkel Hansen. "Ich versuche immer mein Bestes zu geben und möchte mit mich mit dem Nationalteam für die WM qualifizieren. Das größte Ziel wäre Olympia", sagt Bozovic.

Foto: APA/EPA/PEKKA SIPOLA

Mit Abstand der Älteste im Team ist nun Torhüter Nikola Marinovic. Der 39- Jährige, der im Sommer vom deutschen Erstligisten Göppingen zum Schweizer Meister Schaffhausen gewechselt ist, denkt aber noch lange nicht an ein Karriereende: "Ich bin fit und fühle mich wohl. Die nächsten zwei Jahre werde ich bestimmt noch spielen."

Rumänien als stärkster Gegner

Momentan liegt der Fokus auf den ersten beiden WM- Quali- Gegnern Rumänien und Finnland. Johannesson hat beide Mannschaften bereits analysiert: "Rumänien ist körperlich stark, sie haben viele Spieler mit internationaler Erfahrung. Außerdem haben sie gegen die Slowakei und Dänemark enge Spiele geliefert. Das sagt schon alles. Sie sind vielleicht sogar stärker als die Finnen einzuschätzen." Gegen Finnland hatte die ÖHB- Auswahl in der letzten EM- Qualifikation auswärts einige Probleme, konnte aber dennoch einen 26:23- Sieg einfahren. Der vierte Gruppengegner ist Italien. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für das WM- Play- Off gegen einen EM- Teilnehmer im Juni 2016.

Trotz der schwierigen Ausgangssituation möchte der ÖHB die Qualifikation schaffen. Auch wenn das Team verjüngt ist und vielleicht weniger Erfahrung mitbringt, ist das Ziel für Johannesson klar definiert: "Wir wollen natürlich nach Frankreich, haben in den letzten Jahren Lunte gerochen und gehören aufgrund der Leistungen zurecht zu den Anwärtern auf einen WM- Platz. Ich freue mich auf die neue Herausforderung mit einem verjüngten Team diesen Weg zu gehen."

04.11.2015, 14:41
Stefanie Riegler
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum