Foto: GEPA

30:26 gegen Bregenz! Hard legt im Finalduell vor

23.05.2015, 22:44
Der HC Hard hat sich am Samstag eine gute Position im Kampf um den österreichischen Handball-Meistertitel der Herren verschafft. Der Sieger des Grunddurchgangs und des oberen Play-offs gewann im ersten Finalspiel gegen Bregenz daheim mit 30:26 (14:13) und könnte damit schon am Dienstag mit einem Auswärtssieg gegen den Vorarlberger Rivalen die erfolgreiche Titelverteidigung perfekt machen.

Die rassige und teilweise hart geführte Partie verlief in der ersten Hälfte noch ziemlich ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel aber konnten die Gastgeber die Bregenzer ständig auf Distanz halten. In der 50. Minute gingen die Harder erstmals mit fünf Toren Vorsprung in Führung und gerieten danach nicht mehr in Gefahr, wodurch sie mit ihrem vierten Titel in Folge spekulieren dürfen.

Foto: GEPA

Bregenzer mit erster Derby- Pleite der Saison

Die Bregenzer, die vor der Partie alle vier Saison- Kräftemessen mit den Hardern für sich entschieden hatten, benötigen nun am Dienstag vor Heimpublikum unbedingt einen Sieg, um weiter auf die erste Meisterschaft seit 2010 hoffen zu können. Im Falle eines Sieges des Rekordchampions kommt es am 30. Mai wieder in Hard zum großen Showdown.

Harder wollen kein weiteres Heimspiel

Allerdings: Geht es nach Hard- Rückraumspieler Roland Schlinger, dann sollte bereits am Dienstag die erfolgreiche Titelverteidigung seines Klubs unter Dach und Fach sein. "Wir wollen unbedingt schon in Bregenz alles klar machen, keiner von uns möchte ein drittes Spiel", sagte der 32- Jährige. Dass die Harder Zuschauer in diesem Fall um ein zweites Finalspiel umfallen würden, wäre für Schlinger verkraftbar.

Foto: GEPA

Bregenz- Rückraumspieler Lucas Mayer war nach der Niederlage zerknirscht. "Wir haben ein schlechtes Spiel gemacht. Hard ist von Anfang an aggressiver aufgetreten und wir haben in der Deckung zu weich gespielt", kritisierte der 32- Jährige und forderte: "Am Dienstag müssen wir die Chancen machen und besser in der Deckung stehen."

23.05.2015, 22:44
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum