Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 06:12
Auch Sebastian zrinitzer (rechts) traf bei Austrias Derby-4:0 gegen Neumarkt.
Foto: Andreas Tröster

"Zirkus" Bingöl brachte Austria zum Lachen

29.03.2015, 16:10
Die Austria eröffnete gestern die Heimspiel-Saison im Westliga-Frühjahr mit einem staubtrockenen Derby-4:0 gegen Neumarkt. Bingöl präsentierte sich dabei als „Artist“. Der Vorsprung auf Titelrivale Wattens (VIDEO vom 4:1 in St. Johann) beträgt weiterhin sechs Zähler. Von den übrigen Salzburgern schrieb sonst nur noch Eugendorf an.

Das Plansoll erfüllt hat die Austria im ersten Frühjahrsheimspiel gegen Neumarkt. Erst war das Derby auf unwegsamem Terrain zerfahren. Dann verwertete Öbster ein Mayer- Zuspiel durch die Beine von Neumarkt- Keeper Schartner zur Führung, war der violette Knoten geplatzt. Bingöl "gaberlte" sich zweimal an Leitner vorbei, zog volley ab: ein Traumtor ins Kreuzeck! Nach der Pause krönte Zirnitzer mit dem 3:0 seine engagierte Leistung, Bingöl sorgte für den 4:0- Endstand. "Spielerisch war nicht alles gut, aber ich bin zufrieden. Bingöls Tor zum 2:0 war wie im Zirkus", lachte Austria- Trainer Andersen, freute sich über das "Zu Null" gegen die personell geschwächten Gäste.

St. Johann stand vor Überraschung

Eine Überraschung verpasst hat indes St. Johann. Trotz starker erster Halbzeit – das 0:1 fiel erst in Minute 45 – gab’s gegen Wattens schlussendlich nichts zu "ernten". Aufgrund des Tiroler 4:1 beträgt der Vorsprung der Austria auf Wattens weiterhin sechs Zähler. "Bei 0:1 hatte Krimbacher eine gute Chance, die haben wir nicht nützen können, dann hat Wattens gut herausgekontert", analysierte Pongau- Trainer Aigner.

Highlight- Video St. Johann vs. Wattens (c) Einwurf.tv

Mit der Null zufrieden war Eugendorfs Coach Fötschl: "Das war auch die Zielsetzung!" Durch die Ausfälle von Finder (Knöchelverletzung), Krainz und Mair fehlte es an Offensivpower, die auch der glücklose Kopleder (Stangenschuss) nicht kompensieren konnte. Ebenfalls ohne Tor blieben Seekirchen beim 0:1 gegen Altach Amateure und FC Pinzgau, der nach 79 Minuten in Unterzahl gegen Kitzbühel – laut Trainer Fürstaller als besseres Team – 0:3 verlor.

29.03.2015, 16:10
Valentin Snobe, Oliver Klamminger, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum