Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 22:52
Foto: Markus Tschepp

Wildes "Kuh- Rodeo" auf Schnee wie im Wilden Westen

29.01.2011, 04:34
Einen etwas kuriosen "Wild-West"-Einsatz auf einem Schneefeld in Bergheim hat am Freitag die Kuh "Isabella" ausgelöst: Auf dem Weg zum Schlachthof flüchtete sie vor dem sicheren Tod. Ein Tierpfleger von Gut Aiderbichl versuchte das Rind schließlich einzufangen, wurde dabei aber zu Boden gerissen. Er blieb zum Glück unverletzt. Erst der Betäubungspfeil vom Zoo-Tierarzt konnte Isabella, die sich dann auch noch auf die Straße verirrte, stoppen.

"Das war wirklich eine brenzlige Situation. Aber zum Glück konnte sie tierfreundlich gelöst werden", atmete Helmut Naderer, Polizeikommandant in Bergheim, kräftig durch. Denn es waren wahre Wild- West- Szenen, die sich Freitagmittag nahe dem Schlachthof abgespielt hatten. Gegen 11 Uhr brachte der Viehhändler die neunjährige Milchkuh "Isabella" vom Bauernhof in Mattsee zum Schlachthof.

Passant aus Adnet niedergetrampelt

"Das Tier war zu dem Zeitpunkt ganz friedlich", versicherte der Transporteur. Dann aber riss sich Isabella plötzlich los und rannte davon. Mitarbeiter des Schlachthofes versuchten das Rind noch mit einer Eisenstange wieder einzufangen - vergeblich. "Isabella" steuerte dann die Lamprechtshausener Straße an, wo sie einen Passanten aus Adnet niedertrampelte. "Dabei wurde meine Brille zerstört", sagte der Mann später. Auf einem Schneefeld machte es sich Isabella schließlich gemütlich.

Auch Gut- Aiderbichl- Pfleger chancenlos

Inzwischen waren schon die Polizei, der Zoo und der Gnadenhof Gut Aiderbichl informiert worden. Während Exekutivbeamte die Straße sperrten, versuchte Aiderbichl- Pfleger Martin Köllersberger die Milchkuh mit einem Eimer Futter und einem Seil einzufangen. "Auf einmal griff sie mich an und riss mich nieder", schilderte Köllersberger. Szenen, die einem Rodeo glichen. Zum Glück blieb Köllersberger bei dem Angriff unverletzt.

"Aufstand" erfolgreich - Kuh darf weiterleben

Zoo- Tierarzt Dr. Jochen Lengger bereitete inzwischen sein Betäubungsgewehr vor und feuerte einen Pfeil auf Isabella ab. Die Kuh zeigte sich zunächst wenig beeindruckt: In einem letzten Kraftakt schleppte sie sich auf die Bundesstraße zurück. "Eine kuriose Situation", so ein Pkw- Lenker. Mit einem Tuch über dem Kopf konnte Isabella letztlich beruhigt und in einen Anhänger gehievt werden. Dem Schlachter ist sie entgangen - auf Gut Aiderbichl darf sie nun weiterleben.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum