Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 22:30
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER

Wilde Flucht quer durch Europa endet in Saalfelden

09.11.2010, 09:02
Zwei Räuber, nach denen seit Wochen in Spanien gefahndet wird, sind jetzt bei einer Verkehrskontrolle in Saalfelden gefasst worden. Die beiden Deutschen wollten bei einer Freundin untertauchen. Nebenbei brachen sie auch gleich in sieben Objekte, darunter eine Bank, ein. Dort war der Münzautomat allerdings leer.

Die 23 und 32 Jahre alten Männer aus Frankfurt und Berlin sind zwei „schwere Kaliber“. Gegen den älteren der beiden bestehen in seiner Heimat drei Haftbefehle. Anfang 2010 setzte sich das Duo ins sonnige Mallorca ab. Dort jobbten die zwei im Gastgewerbe. Und weil das Geld nicht reichte, überfielen sie kurzerhand mit einer Schreckschusspistole bewaffnet zwei Spielcasinos sowie zwei Apotheken. Die Beute machte jeweils nur zwischen 150 und 300 Euro aus. Bei ihrem letzten Coup am 14. war eine Apotheke in der Hauptstadt Palma ihr Ziel. Mit Sturmhauben maskiert marschierten sie ins Geschäft, zielten mit der Pistole auf die Angestellten und forderten das Bargeld aus der Kassa. Als die Täter flüchteten, lief ihnen der Apotheker nach. Einer der Räuber feuerte drei Warnschüsse ab, um den Verfolger abzuhängen. Dabei verlor er seine Haube.

Mit gestohlenem Mietauto nach Salzburg

Das Duo hatte in der Folge Angst, erkannt worden zu sein, und beschloss, bei der Freundin (25) des 23- Jährigen in Maishofen unterzutauchen. Die Männer stahlen ein Mietauto, setzten mit der Fähre nach Barcelona über und fuhren von dort über Marseille bis nach Genua und Mailand. Von dort ging es über den Brenner nach Österreich. In Maishofen mieteten die beiden am 17. Oktober ein Zimmer. In den folgenden Tagen brachen sie in ein Sonnenstudio und fünf Lokale ein. Beute: 3.000 Euro. In einer Bank in Maishofen ging das Duo dagegen leer aus. Der Münzautomat, den die zwei knackten, war nicht befüllt. 

Zwei Einbrüche in Zell und Parrwerfen am Wochenende

Keine Spur gibt es dagegen zu zwei Einbrüchen am Wochenende in Zell am See und Pfarrwerfen – während bei ersterem ein weißer Mitsubishi L200 4 WD mit dem Kennzeichen ZE- 659FV von einem Firmengelände gestohlen wurde, brachen bisher unbekannte Täter das Eingangstor vom Lagerplatz einer Firma in Pfarrwerfen auf und stahlen anschließend ca. 1.700 kg Kupferdrähte und ca. 550 kg Messing um ca. 10.000 Euro.

von Manuela Kappes (Kronen Zeitung) und salzburg.krone.at

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum