Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 16:28
Foto: BERGBAHNEN

Weltcuprennen für Saalbach oder nichts geht mehr

16.12.2010, 10:56
Saalbach-Hinterglemm und der Zwölferkogel – diese Traum-Kombination steht für eine perfekte Alpine Ski-WM 1991 (Bild), legendäre Siege unter anderem von Stephan Eberharter und die gute Organisation des Skiclubs. Doch seit 1999 fand dort kein Weltcuprennen der Herren mehr statt. Die Glemmtaler haben jetzt die Nase voll.

1991 hat Saalbach- Hinterglemm die perfekteste Alpine Ski Weltmeisterschaft aller Zeiten hingelegt. Zwei Wochen lang feierten die Fans bei blauem Himmel, klirrender Kälte und perfekten Bedingungen aufgehende Sterne wie Stephan Eberharter oder eine unschlagbar scheinende Petra Kronberger. Von diesem Glanz ist nur mehr wenig übrig, seit Jahren wird der Parade- Skiort vom Österreichischen Skiverband (ÖSV) stiefmütterlich behandelt.

"Wir sind so oft kurzfristig eingesprungen, das letzte Mal 1999 für einen Weltcup- Riesentorlauf der Herren. Alles klappte trotz nur weniger Wochen Vorbereitung perfekt. Aber in den Rennkalender wurden wir nicht aufgenommen", schwingt bei Skiclubobmann Bartl Gensbichler inzwischen der Frust mit. Hinter dem erfahrenen Organisator steht eine Armada von 700 Skiclubmitgliedern und 70 geprüften Kampfrichtern plus perfekte Rennstrecken am Zwölferkogel. Über 50 Rennen wickeln die ehrenamtlichen Mitglieder Saison für Saison ab.

"Wir wollen ein Herren- Weltcuprennen"

"Der ÖSV sagt, dass er nur zwölf Weltcuprennen pro Jahr nach Österreich holt. Viele davon sind fix besetzt, wie Kitzbühel oder Schladming. Da findet man offenbar kein Platzerl für uns", ärgert sich Gensbichler. Fakt ist, dass Saalbach- Hinterglemm endlich wieder die besten Skifahrer der Welt in den Ort holen möchte. "Wir hatten Damen- Rennen. Doch ehrlich: Die Einschaltquoten waren nicht so toll. Herren- Rennen locken mehr Zuschauer vor den Bildschirm", sagt  Skiclubobmann Gensbichler.

2011 könnte ein Schicksalsjahr werden. 2014 feiert das ganze Tal 100 Jahre Skiclub. "Da wollen wir ein Herren- Weltcuprennen! Sonst steigen wir aus dem internationalen Geschäft komplett aus", stellen Gensbichler und Bürgermeister Peter Mitterer ein Ultimatum. Das würde für Saalbach- Hinterglemm heißen: Keine FIS- Rennen mehr, kein Europacup und so weiter. Die Weichen dafür werden schon im kommenden Jahr gestellt. "Da werden wir sehen, ob unsere tolle Arbeit und die perfekten Strecken wieder ignoriert werden.“ Besonders bitter für die Saalbach- Hinterglemmer: Die Strecke für Abfahrt und Super- G wurde am Zwölferkogel umgebaut und extra spannend gemacht. Der Skiclub hofft jetzt, dass dieser finanzielle Brocken dementsprechend gewürdigt wird.

von Melanie Hutter, "Salzburger Krone"

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum