Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 05:54
Ein verrücktes Elfmetertraining macht Drittligist FC Pinzgau Saalfelden im Netz berühmt.
Foto: YouTube.com

Weltberühmt im Netz

08.03.2015, 19:34
Ein YouTube-Video von Regionalliga-West-Verein FC Pinzgau Saalfelden wurde zum Klassiker! Über 340.000 Menschen sahen bereits, wie sich Kicker beim Elfer-Training schwindelig drehen.

Von "brillant" bis "da wird mir schon beim Zusehen schwindelig" ist unter den zahlreichen Kommentaren zu FC Pinzgaus YouTube- Video alles dabei. Drei Tage nach der Veröffentlichung sahen bereits sensationelle 338.000 Leute, wie sich die Westliga- Kicker im Kreis drehen und herumtaumeln.

Eigentlich fing alles mit einem Gag an: Als letzte Übung nach einer Einheit im Trainingslager in der Türkei sollten die Spieler einen Elfmeter versenken. Als besondere Herausforderung mussten sie sich davor aber 20 Mal um einen Ball im Kreis drehen. Klingt einfacher als es ist - denn wie trifft man einen Ball, ohne sich dabei auf den eigenen Beinen halten zu können?!

Internationale Medien berichteten

Inzwischen wurden zahlreiche Online- Portale und sogar Eurosport auf die "Abschlussübung" des Regionalliga- Elften aufmerksam. "Es ist wirklich sagenhaft, wie das eingeschlagen hat", kann sich Trainer Markus Fürstaller das Grinsen nicht verkneifen. Er selbst machte den Spaß mit, versenkte souverän! "Über den Anlaufstil reden wir besser nicht. Ich hatte vor dem Schuss Bauchweh vor lachen." Wer die Übung gewonnen hat, weiß er heute gar nicht mehr. Es ging mehr um das "Teambuilding und den Spaß- Faktor", der in einer Amateurtruppe extrem wichtig ist.

"Hätten wir das Video nicht, wüssten wir wahrscheinlich gar nicht mehr, wer getroffen hat und wer nicht", versucht sich der 39- Jährige zu erinnern und glaubt einen Trend gestartet zu haben: "Ich bin mir sicher, dass es einige Nachahmer geben wird!" In der Meisterschaft, die am 20. März wieder losgeht, will er solche Elfer aber lieber nicht sehen. Zumindest haben Tandari und Co. jetzt den richtigen "Dreh" raus!

Hier der Clip:

08.03.2015, 19:34
Oliver Klamminger, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum