Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 23:35
Foto: Andreas Tröster

Vonlanthen bei Red Bull auf dem Abstellgleis

30.09.2010, 10:50
Am 21. Juni 2004 hat der Schweizer Johan Vonlanthen Geschichte geschrieben - mit 18 Jahren und 141 Tagen ging er im Spiel gegen Frankreich (1:3) als jüngster EM-Torschütze in die Fußball-Geschichte ein. Wenige Jahre später befindet sich die Karriere des mittlerweile 24-jährigen, einstigen Wunderkindes auf dem Scheideweg. Nach einer Knieoperation im Mai arbeitet Vonlanthen in Salzburg an seiner Fitness.

In den Planungen des österreichischen Meisters Red Bull Salzburg spielt Vonlanthen keine Rolle mehr. Der hochdotierte Vertrag des Offensivspielers läuft im Sommer 2011 aus. Im Vorjahr war Vonlanthen an den FC Zürich verliehen gewesen, von einer Kaufoption machte der Klub aber keinen Gebrauch, trat nicht einmal mit Salzburg in Verhandlungen - zu teuer. Der gebürtige Kolumbianer soll laut Schweizer Medien bei Red Bull seit 2006 jährlich eine Million Euro verdienen.

"Es gab noch zwei weitere Angebote aus der Schweiz, die wollte er aber offensichtlich nicht", erklärte Red Bulls Sportchef Dietmar Beiersdorfer. "Wir wären den Klubs auch entgegengekommen." Daher dreht Vonlanthen vorerst weiterhin vor Schloss Kleßheim einsam seine Runden, während seine Salzburger Kollegen in Posen um Europa- League- Punkte spielen. "Wir müssen ihn zuerst einmal fit bekommen. Dann sehen wir weiter, wie er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann", sagte Beiersdorfer.

Rehabilitation im Red- Bull- Center

Wie lange das dauert, sei nicht abzuschätzen. Vonlanthen hatte sich im Mai einen Knorpelschaden im Knie reparieren lassen. Der Heilungsverlauf ist nach einer derartigen Operation schwer vorherzusagen. Einen Großteil des Sommers hatte der Schweizer im Krankenstand in Zürich verbracht, nun absolviert er seine Rehabilitation hauptsächlich im Red- Bull- Trainingszentrum in Taxham. Er wolle sich wieder zurückkämpfen, versicherte der 40- fache Schweizer Internationale (7 Tore).

In Salzburg scheint die Tür allerdings zu. "Wir müssen eine Lösung finden, wo ich längerfristig bleiben kann", hatte Vonlanthen im Sommer erklärt. Beim FC Zürich war er nach einem starken Herbst im Frühjahr kaum noch zum Einsatz gekommen. Eine Meniskusoperation im Februar hatte ihn aus der Bahn geworfen, davor hatte er im Dezember auch öffentlich "persönliche Probleme" eingestanden. Eine kurzfristige Reise nach Kolumbien war die Folge.

"Er ist ein sehr sensibler Mensch"

Einen passenden Abnehmer zu finden, dürfte für die Salzburger so einfach nicht sein - trotz des unbestrittenen Talents, das der Kreativspieler mitbringt. "Er ist ein guter Fußballer, aber auch ein sehr sensibler Mensch", sagte Sportchef Beiersdorfer. "Und er hat schon im Frühjahr wenig gespielt." Fit dürfte Vonlanthen frühestens im Winter sein, ab Sommer ist er ablösefrei zu haben. Spätestens dann will er seiner Karriere wieder Schwung verleihen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum