Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 15:09
Foto: Andreas Tröster

Vier Schülerbands rocken Brandwagen im Borromäum

15.06.2010, 12:14
Festivalflair hat am Montag im Schulpark des Gymnasiums Borromäum in Salzburg-Parsch geherrscht, als vier Schülerbands bei einem Wettbewerb den Red-Bull-Brandwagen gerockt haben. "So eine Bühne ist einfach einzigartig", schwärmten Akteure wie Zuschauer. Der Sieger darf nun zum großen Finale nach Wien reisen…

Dort wo normalerweise die Schüler des Borromäums flanieren, regierte am Montagnachmittag die Rockmusik. Vier Salzburger Schülerbands spielten im malerischen Park auf dem neuen Brandwagen von Red Bull auf – ein Mercedes- Bus mit ausfahrbarer Bühne und komplettem Soundsystem. "Den Wettbewerb veranstalten wir in dieser Form zum ersten Mal", sagt Koordinator Stefan Neuheimer, selbst seit 16 Jahren Musiker in der Trachtenmusik Neuhofen an der Ybbs.

Heimspiel für "The Scarletts" und "Skaverda"

15 Minuten Bühnenzeit gab es für die jungen Bands. "Nicht viel", wie Teddy Lechenauer, David Prenninger und Leo Golser von "The Scarletts" (im Bild) wussten. Für die drei Musiker und Schüler der 6B- Klasse im Borromäum war es wie ein Heimspiel. Die Musik erinnerte an die US- Punker von "Green Day". "Unsere Idole", sagt Sänger David.

Ebenfalls ein Heimspiel war es für "Skaverda", die als Zweite ihren Auftritt absolvierten. "Wir mussten uns am Wochenende neu gründen, weil der Gitarrist ausgestiegen ist", sorgten Rupert Karl, Marvin Sillner und Niklas Mayr trotzdem für gute Stimmung.

Eine längere Anreise nahmen "Tempted to Deception" aus Kaprun auf sich: Chris Pucher, Roy Preissler und Thomas Woschitz überzeugten an den Instrumenten dafür umso mehr. "Im Sommer wollen wir ins Studio und ein paar Lieder aufnehmen!" Beim Abschluss legten dann "Peanutbutter Jelly Toast" einen souveränen Auftritt aufs Parkett.

"Zufallstreffer" in der Jury

Mit Spannung erwarteten alle Protagonisten die Wertung der Jury, bestehend aus der Salzburger Rockformation "Zufallstreffer". Bassist Tobias Maislinger: "Wir bewerteten unter anderem den Gesamteindruck, die Stimmung und das Können". Ergebnis: Zum Finale am 30. Juni dürfen "The Scarletts" auf die große Bühne nach Wien fahren.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum