Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 13:10
Auslöser für Chaos: Mehrere Lastwagen prallten ineinander und blockierten so die komplette Fahrbahn.
Foto: Melanie Hutter

Tunnel- Baustelle legte Verkehr in Salzburg lahm

21.06.2016, 09:05

Autofahrer brauchten Montagvormittag um und in der Landeshauptstadt gute Nerven. Tag 1 der neuen Baustelle im Lieferinger Lärmschutztunnel auf der Westautobahn, wo täglich mehr als 100.000 Fahrzeuge durchfahren, brachte nicht nur die erwarteten Verzögerungen, ein Lkw- Unfall sorgte letztlich für einen kompletten Verkehrs- Infarkt. Die Folge: Megastau auf der Autobahn sowie auf den Ausweichrouten durch die Stadt, über eine Stunde Zeitverlust inklusive.

Dabei hatte die Asfinag alles bis ins Detail geplant: Eine EU- Regelung schreibt neue Sicherheitsstandards für Straßentunnel mit einer Länge von mehr als 500 Metern vor. Und da der im Herbst 2001 eröffnete Lieferinger Tunnel 503,5 Meter misst, fällt er unter das neue Straßentunnel- Sicherheitsgesetz (STSG). "Aber auch ohne diese gesetzliche Vorgabe hätten wir das neuralgische Schlüsselbauwerk einer tief greifenden Modernisierung unterzogen", so Asfinag- Geschäftsführer Gernot Brandtner.Seit Freitag wurde die Baustelle eingerichtet, ab Montagfrüh, Punkt 6 Uhr, galt dann die Regelung mit Gegenverkehrszone. Dass es dabei zu Verzögerungen kommen würde, das war einkalkuliert. "Wir rechneten in der Stoßzeit mit 15 Minuten pro Fahrtrichtung", so Projektleiter Hans Peter Treichl (siehe Interview).MAX GRILL Was anfänglich auch relativ gut funktionierte. "Richtung Nord beobachteten wir gut drei Kilometer zähflüssigen Verkehr, Richtung Walserberg an die zwei Kilometer", schildert Treichl.

Mega- Stau- Chaos  um die Landeshauptstadt: Lkw- Unfall brachte den Straßen- Kollaps

Das änderte sich um 9.30 Uhr abrupt: Da prallten nämlich genau im Baustellen- Bereich mehrere Lastwagen aufeinander. Verletzt wurde niemand, Richtung Wien ging aber auf einmal gar nichts mehr. Innerhalb kurzer Zeit bildete sich eine wahre Blechlawine. Die Autofahrer suchten sich natürlich Ausweichrouten durch die Stadt - doch da ging schließlich auch nichts mehr. Gut eine Stunde dauerten die Aufräumarbeiten, dann entspannte sich die Situation allmählich. "Wir haben uns den Baustellenbereich angesehen und werden jetzt nachbessern", spricht Treichl von einer Pannenbucht, die nun eingerichtet werden soll.

Bis Dezember: Asfinag saniert   Autobahn- Röhre in Liefering um 18 Mill. Euro

Insgesamt werden sich die Autofahrer aber bis Dezember gedulden müssen, dann soll der Tunnel komplett saniert sein. Die Abfahrt Salzburg- Mitte ist bis dahin nur eingeschränkt benutzbar. Kleiner Trost: Die Baustelle bei der Flughafen- Unterführung konnte früher als geplant finalisiert werden. Und wer überhaupt auf das Auto verzichten will: Der Salzburger Verkehrsverbund verteilt auf den Einfahrtsstraßen 50.000 Öffi- Gutscheine im Wert von je fünf Euro an die staugeplagten Pendler

21.06.2016, 09:05
Max Grill/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum