Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 15:44
Foto: APA/FRANZ NEUMAYR

Tina Widmann wird Nachfolgerin von Landesrätin Eberle

28.10.2010, 14:37
Die Salzburger Volkspartei hat am Donnerstag die Quereinsteigerin Tina Widmann als Nachfolgerin für die beliebte Landesrätin Doraja Eberle, die am 10. November dieses Jahres endgültig aus dem Landtag ausscheidet, präsentiert. "Das Präsidium hat getagt, und wir haben einstimmig beschlossen, dass Frau Widmann der Salzburger Landregierung angehören wird", sagte VP-Landesparteiobmann Wilfried Haslauer. Die neue Landesrätin wird am 10. November angelobt.

Widmann "wird und soll eine breite Frau" sein, die die Bereiche von Eberle ausfüllen wird können, zeigte sich Haslauer überzeugt. "Wir wollten jemanden, der bunt und anders ist als Eberle", so der Landeshauptmannstellvertreter.

Widmann war bisher politisch kaum in Erscheinung getreten und hat sich vor allem in Projekten der Jugend- und Kinderanwaltschaft im Pinzgau engagiert. Sie wird alle Ressorts von Eberle übernehmen: Familie, Kinder, Jugend, Integration, Asylwesen, Senioren, Nationalpark Hohe Tauern, Volkskultur und Erhalt des kulturellen Erbes.

Freut sich auf Herausforderung

Sie freue sich sehr auf die größte berufliche Herausforderung ihres Lebens, sagte Widmann. Zu Details wollte sich die neue Landesrätin noch nicht äußern. "Doraja Eberle hat den Salzburgern ein bestens bestelltes Feld übergeben, auf dem wir gute Ernte einbringen können. Ich bin mir aber sicher, dass in meinen künftigen Ressorts noch freie Flächen zu finden sind, auf denen ich säen kann", sagte Widmann.

Es sei ihr wichtig, dass die Familien wählen könnten, ob überhaupt und wann sie ihre Kinder in Betreuung geben wollten, so Widmann. Als Pinzgauerin freue es sie, dass sie für den Nationalpark zuständig sein werde, meinte die zukünftige Landesrätin. Besonders wichtig sei die Vermittlung des Nationalparks vor allem durch das Nationalparkmuseum in Mittersill und der Einklang mit der einheimischen Bevölkerung.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum