Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 18:26
Foto: Peter Tomschi

Strafgelder in die eigene Tasche kassiert

02.07.2009, 17:22
Die Salzburger Polizei betreibt seltsame Geheimniskrämerei um den Fall eines seit zwei Jahren vom Dienst suspendierten Beamten. Er soll Strafgelder in die eigene Tasche kassiert haben. Beim Prozess durfte jetzt die Öffentlichkeit nicht dabei sein, weil Dinge zur Sprache kamen, die unter die Amtsverschwiegenheit fallen…

Andreas Pallauf, Verteidiger des 42- jährigen Polizisten aus dem Pongau, hätte gar nichts gegen eine "normale" Verhandlung gehabt. Ein ranghoher Polizeioffizier aber offenbar schon, immerhin ist der Beschuldigte vor der Verhandlung von seiner Amtsverschwiegenheit entbunden worden – allerdings nur unter der Voraussetzung, dass das Strafverfahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet.

Autofahrern Geld abgeknöpft

Die "Krone" erfuhr es trotzdem: Von einem Türken soll der Beamte 100 Euro fürs Schnellfahren kassiert haben - ohne Beleg. Und einem Slowenen wollte er angeblich 50 Euro abknöpfen und die Identitätskarte abnehmen. Einer der Autofahrer beschwerte sich bei der Polizei, was den Fall ins Rollen brachte. Passiert sind die Vorfälle laut Strafantrag teilweise sogar in der Freizeit des Polizisten, zudem sei er als Mitarbeiter des Kriminaldienstes gar nicht zum Kassieren von Verkehrsstrafen befugt gewesen. Der Angeklagte bekannte sich nicht schuldig, der Prozess wurde vertagt.

von Manfred Heininger, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum