Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 04:49
Die Proben laufen auch Hochtouren.Jüngster Darsteller ist elf.
Foto: Lungauer Kulturverein

Stille Nächte in Mariapfarr

13.10.2016, 21:15

Wir reisen zurück in das Jahr 1816, das historische Jahr, in dem Joseph Mohr in der Lungauer Gemeinde Mariapfarr sein "Stille Nacht"- Gedicht schrieb. Fernab von Weihnachtstrubel und Christkindlvermarktung begibt sich das Theater Mokrit auf die Spuren des Priesters und der Entstehung seines berühmtesten Werkes.

Schneedruck, heftige Reife und die daraus resultierenden, schrecklichen Missernten prägten die Jahre 1812 bis 1814. Not und Hunger nahmen überhand.

Theater Mokrit auf Spuren von Joseph Mohr

Das neueste Stück der Lungauer Kulturvereinigung in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe Mokrit handelt vom jungen Kooperator Joseph Mohr, der 1815 in Mariapfarr seine erste Dienststelle am Pfarrhof antrat. Die Missernten und der Krieg haben ihre Spuren hinterlassen, Mohr ist in Mariapfarr mehr als gefordert. Und doch berührt er mit seiner leutseligen Art die Menschen, versteht die Keuschler, die Armen und die Kinder. Die Pfarre zählte zu dieser Zeit 2604 Seelen. Das rund hundert Einwohner- Dorf bestand gerade Mal aus Kirche, Pfarrhof, vier Wirtshäusern, einigen Bauernhäusern und Keuschen. Vermutlich wegen des Klimas suchte Joseph Mohr im Sommer 1817 um Versetzung an. Er klagte über Schwäche und Beschwerden in der Brust.

Premiere ist am 20. Oktober

"Vielen engagierten Personen ist es zu verdanken, dass wir wieder ein regionalhistorisches Stück auf die Bühne bringen", bedankt sich das Konzeptionsteam rund um Walter Anichhofer, Elisabeth Strauß und Robert Wimmer. Premiere ist am Donnerstag, 20. Oktober, im Pfarrhof. Das Stück wird darauf folgend an weiteren zehn Tagen aufgeführt.

13.10.2016, 21:15
Sandra Aigner/red., Kronenzeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum