Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 01:59
Foto: Markus Tschepp

Stadt Salzburg lädt 84- Jährige vor - um sie umzusiedeln

30.06.2011, 04:25
"Ich wohne seit 49 Jahren da. Und will nicht ausziehen", meint Hildegard Pfarrmaier. Die 84-jährige Frau lebt in der Salzburger Roseggerstraße. Sie ist gebrechlich – und trotzdem wurde sie per Ladung (!) ins Wohnungsamt zitiert, weil die Stadt sie umsiedeln möchte.

Hildegard Pfarrmaier (rechts im Bild) ist zufrieden in ihrer Wohnung in der Roseggerstraße. "Im nächsten Jahr sind es schon 50 Jahre, dass ich hier bin", erzählte die 84- Jährige, die zum Leben nur eine kleine Pension hat, stolz der "Krone". Doch jetzt schlug eine besorgte Nachbarin Alarm: "Weil sie völlig in Tränen aufgelöst ist." Ein Brief aus dem Wohnungsamt brachte die gebrechliche Frau zur Verzweiflung. Punkt 9.30 Uhr muss Frau Pfarrmaier ins Amt, die Stadt will ihr eine Wohnung auf den früheren Mercedes- Gründen in Lehen zuteilen.

Ladung mit amtlichem Befehlston

Und weiter heißt es im amtlichen Befehlston: "Bringen Sie diese Ladung mit." Zur Verstärkung ist das Wort Ladung auch noch fett geschrieben. "Alle hier haben geholfen und Walter Windischbauer (links im Bild) vom Mieterschutzverband angerufen", erzählte Johann Wieser, der für die Mieter in der Strubergassen- Siedlung kämpft, "und Windischbauer hat sofort zugesagt, dass er Frau Pfarrmaier zuhause abholt und sie zum Amt begleitet." Denn dass die gebrechliche Frau mit 84 Jahren gar nicht allein aufs Amt gehen kann, hatte die Behörde bei ihrer Ladung vergessen. Auch Windischbauer schüttelt über so viel Herzlosigkeit nur noch den Kopf.

Wie geht's mit Strubergassen- Siedlung weiter?

Die Mieter aus der Strubergassen- Siedlung wollen am Donnerstag übrigens wieder im Schloss Mirabell aufmarschieren: Denn der Planungsausschuss will beschließen, wie es in der Siedlung weitergeht. Die neuesten Pläne sehen noch immer den Abriss von drei Blocks an der Strubergasse und der Häuserzeile am Eck von Ignaz- Harrer- und Roseggerstraße vor. Allerdings will die Stadt den Mietern bei der erzwungenen Übersiedlung nun kräftig helfen.

30.06.2011, 04:25
Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum