Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 02:20
Foto: Markus Tschepp (Symbolbild)

So kommt Salzburg aus der Stau- Krise!

18.08.2016, 08:52

Die "Krone" zeigt den Weg aus der Stau- Krise auf: Allein mit den Planungskosten für eine unterirdische Lokalbahn im unberechenbaren Seeton der Salzach können sowohl für die vernachlässigten Öffi- Fahrgäste als auch für die genervten Autofahrer sehr rasch wesentliche Verbesserungen erreicht werden.

Ab Der U- Inbetriebnahme müssten auch zahlreiche Bus- Linien gekürzt und die O- Busse in der Alpenstraße überhaupt eingestellt werden. In diesem Bereich sind auf den Plänen zahlreiche oberirdische Halte der Bahn eingezeichnet. Es müssten viele Schranken- Anlagen im Süden der Stadt errichtet werden, was zu noch mehr Staus führen würde.

Die U- Milliarde - so viel würde das Projekt samt Finanzierung kosten - könnte so verwendet werden:
-> Rascher Austausch sämtlicher O- Busse gegen modernste Metro- Liner, wie sie schon im Einsatz sind.
-> Ankauf von zehn 24- Meter- O-Bussen für den Einsatz Bergheim- Zentrum- Alpenstraße- Süd.
-> Elektrifizierung der Linien 20 (kommt als 9 im Dezember), 27, 28 (Wals) und 25 (bis Anif/Hellbrunn).
-> Verlängerung der O- Buslinien nach Bergheim (Linie 3), Grödig (Linie 5) und Elsbethen (Linie 7).
-> Einheitlicher Fünf- Minuten- Takt, Zehn- Minuten- Takt bis 24 Uhr und in den Ferien.
-> Kompletter Nachtbetrieb am Wochenende.
-> Ein Euro pro Tag- Ticket: 365 € im Jahr.
-> Fahrschein- Automaten an sämtlichen Haltestellen.
-> Buslinie zum "Lepi" im Sommer (Badekarte gilt als Ticket).

Auch für Radfahrer sind schnelle Verbesserungen möglich:
-> Ein "roter Teppich" für alle Radwege (rot gefärbter Asphalt).

Für das Salzburger Umland:
-> Gelenkbusse für die Linien ins Salzkammergut und nach Hallein.
-> Express- Busse.

Die Fußgängerzone muss völlig frei von Autos sein. Auch die als City- Bus getarnten Rundfahrt- Busse müssen weg.

Die "Krone"- Vorschläge für die Lokalbahn:
-> Kompletter zweigleisiger und kreuzungsfreier Ausbau bis Oberndorf.
-> Tieferlegung bei den gefährlichen und unfallhäufigen Kreuzungen in Itzling.

Mit dem Verkehrsministerium zu verhandeln ist:
-> Viergleisiger Ausbau nach Attnang -Puchheim.
-> Daher Verkürzung der Fahrzeit nach Linz: 30 Minuten, S- Bahn fährt öfter.
-> Railjet und City- Jet- Einsatz im ganz Salzburg.

Für die leidgeplagten Autofahrer sind folgende Pläne rasch umsetzbar:
-> Nach dem Vorbild der Barmherzigen Garage Ausbau der Mönchsberggarage Richtung St. Peter und Mülln (mit Einfahrten).
-> Errichtung von fünfstöckigen Tiefgaragen unter dem Parkplatz vor dem Bräustüberl in Mülln und bei der Akademiestraße/Petersbrunnhof im Nonntal.
-> Errichtung einer Busgarage im Kapuzinerberg mit Eingang von der Linzergasse, Auflassung des Terminals in der Neustadt.
-> Weg mit dem Schilderwald: Nur noch Tempo 30 und Tempo 50- Zonen. Entfernung aller unnötigen Hinweistafeln. Modernes Verkehrsleit- System.
-> Neue Autobahn- Auf- und Abfahrten in Anif- Maximarkt, Grödig- Berchtesgadenerstraße, Moosstraße und Kendlersiedlung, Ausbau Knoten Hagenau. Dafür Beibehaltung Tempo 80.

Politischer Streit

Landesrat Hans Mayr attackierte den Bürgermeister wegen dessen U- Bahn- Skepsis. Heinz Schaden schlug zurück: Das Land importiere in die Stadt Pendler und Touristen und rege sich dann über den Stau auf.

18.08.2016, 08:52
Hans Peter Hasenöhrl, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum