Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.06.2017 - 13:07
Saalbach wird ans Kabelnetz angeschlossen
Foto: Salzburg AG

Schnelles Internet für Saalbach

30.01.2017, 16:18

Im Jugendjargon wird langsames Internet gerne spöttisch als "Bambusleitung" bezeichnet, doch damit ist in immer mehr Salzburger Gemeinden Schluss. Aktuell bekommt der bestens gebuchte Wintersportort Saalbach- Hinterglemm endlich von der Salzburg AG ein leistungsfähigeres Netz, das sehnlichst erwartet wurde.

Immer mehr Touristen machen ihre Hotelbuchung davon abhängig, ob es auch rund um die Uhr kostenloses W- LAN gibt. Die Salzburg AG übernimmt nun vor den Semesterferien den Betrieb sämtlicher Internet- und Telefoniezugänge und baut die Leistung auf 150 bis 400 Mbit/s aus: "Unser Ziel ist der flächendeckende Breitbandausbau im ganzen Bundesland. Jeder Salzburger soll Zugang zum Breitband- Internet haben und dafür investieren wir jährlich 12 Millionen Euro. Schwerpunkt ist der weitere Ausbau der Glasfaseranbindung hin zum hybriden Glasfaser- Koax- Netz", schildert Salzburg AG- Vorstand Leonhard Schitter und bekommt Unterstützung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer: "Leistungsfähiges Internet ist heute für unsere Tourismusbetriebe ein Must- have, das sich die Gäste erwarten. Mit der Salzburger Breitbandoffensive arbeitet das Land gemeinsam mit der Wirtschaft daran, die verbleibenden Lücken im Land zu schließen, damit die Salzburger auf eine leistungsfähige digitale Infrastruktur zurückgreifen können. Dies ist der Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit des gesamten Landes."

Ohne W- LAN weniger Buchungen

Nachholbedarf gibt es auch noch im Lungau und in höher gelegenen Gemeinden, zuletzt hatte Abtenau schnellere Anschlüsse bekommen. EU, Bund und Land stellen Fördermittel bereit, um die "digitale Kluft" zu schließen, Betroffene können sich beim Land melden.

Land und Salzburg AG treiben Offensive voran

Gleichzeitig investieren die drei führenden Mobilfunkanbieter Österreichs in Salzburg insgesamt 48 Millionen Euro, um das schnelle und mobile LTE- Netz flächendeckend und besonders in den gebirgigen Regionen auszubauen.

MICHAEL PICHLER

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum