Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 05:42
Foto: FMT-Pictures

Sbg: Fußgänger (28) von Auto erfasst - tot

11.08.2013, 11:53
Tragischer Unfall im Salzburger Abtenau: Ein Einheimischer (28) befand sich am Samstag in den frühen Morgenstunden zu Fuß auf dem Heimweg Richtung Voglau, als ihn ein 40 Jahre alter Autofahrer zu spät sah. Der Mann wurde vom Pkw mit voller Wucht erfasst und mehr als 70 Meter weggeschleudert. Er hatte keine Überlebenschance.

Der 28- Jährige hatte den Freitagabend mit Freunden verbracht. Man unterhielt sich gut, es wurde spät. Gegen 5.40 Uhr machte sich der junge Mann schließlich zu Fuß auf den Heimweg nach Voglau. Es regnete, der Mann war dunkel gekleidet und ging auf dem rechten Fahrstreifen der Lammerstal Bundesstraße ganz am Rand.

70 Meter durch die Luft geschleudert

Ein Autolenker, der ebenfalls in Richtung Voglau unterwegs war, dürfte den Fußgänger zu spät gesehen haben. Er erfasste den Mann mit voller Wucht, der Fußgänger wurde auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe geschleudert, die zerbarst. Das Opfer flog noch mehr als 70 Meter durch die Luft und blieb dann am Asphalt liegen. Den Mann hatte keine Überlebenschance. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Die örtliche Polizei musste den Angehörigen des Opfers die Todesnachricht überbringen. Die Familie ist gebrochen, ein Krisenteam übernahm die Betreuung. Auch der Todeslenker erlitt einen schweren Schock und musste psychologisch behandelt werden.

11.08.2013, 11:53
Manuela Kappes, Kronen Zeitung/red
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum