Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 09:16
Foto: Salzburger Landeskliniken

Salzburger LKH bekommt modernes Kinderzentrum

11.07.2010, 18:07
Das Jahr 2013 wird für Salzburgs Kinder ein wichtiges! Dann wird endlich das neue Kinderzentrum im Landeskrankenhaus fertig werden – hochmodern, mit den besten Medizinern, kurzen Wegen, alles aus einer Hand. Primar Dr. Wolfgang Sperl hat für diese Lösung jahrelang gekämpft. Dementsprechend groß ist die Vorfreude, bis die Bagger Anfang 2011 endlich auffahren.

Fast 26 Millionen Euro Steuergeld wird das neue Kinderzentrum im Landeskrankenhaus verschlingen, ist damit bis 2013 die größte Investition des Landes im Gesundheitsbereich. Doch die kleinen Patienten haben sich das verdient! Die aktuelle Situation ist nämlich für die Kinder, Eltern und Ärzte unerträglich.

"Die Ambulanzen sind aufgesplittet, die Leute irren umher, die Zusammenarbeit ist schwierig. Mit dem neuen Kinderzentrum wird das alles anders", schwärmt Primar Dr. Wolfgang Sperl. Er freut sich schon auf die noch engere Zusammenarbeit mit Kinderchirurg Primar Dr. Günther Schimpl. "Hier entsteht ein top- modernes Zentrum auf 5.400 Quadratmetern. Damit ist die Zeit der Provisorien, des Platzmangels und der Container- Lösungen endgültig vorbei und wir haben endlich das, was wir wollten", freut sich auch Landes- Vize Mag. David Brenner.

Zentrum wird neue Standards setzen

Die gesamte medizinische Versorgung für Patienten von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr wird in Österreich neue Standards setzen. "Außerdem sind wir nur einige Meter vom soeben eröffneten Eltern- Baby- Zentrum entfernt, auch hier werden die Vorteile für die Patienten groß sein", ist Primar Sperl sicher.

Die Pläne im Detail:

  • Alle Ambulanzen für die Kinder werden Tür an Tür zu finden sein.
  • Ein Eingang für alle Bereiche. Der wird auf der Müllner Seite sein und völlig neu gestaltet.
  • Eine moderne Tagesklinik für die Kinderabteilung und -chirurgie.
  • Eine Reha- Abteilung für die kleinen Patienten.
  • Mehr Platz für die Kinder- Intensivstation.
  • Große, freundliche Räume für Eltern und Kinder.
von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum