Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 16:28
Foto: Klemens Groh

Salzburg beschließt strengere Regeln für Hundebesitzer

13.06.2012, 13:26
Der Salzburger Landtag hat am Mittwoch einstimmig strengere Regeln für Hundebesitzer beschlossen. Künftig muss jeder Halter die Neuanschaffung eines Vierbeiners seiner Heimatgemeinde binnen einer Woche melden. Zudem sind ein Sachkundenachweis und eine abgeschlossene Haftpflichtversicherung vorgeschrieben.

Bei dem Sachkundenachweis unterscheidet das Salzburger Gesetz zwischen gefährlichen und ungefährlichen Hunden. Für das Halten ungefährlicher Hunde reicht eine theoretische Ausbildung bei einem ausgebildeten Hundetrainer oder Tierarzt. Bei gefährlichen Hunden ist - wie in Wien - auch eine praktische Ausbildung mit dem eigenen Vierbeiner vorgeschrieben. Die Haftpflichtversicherung muss für jeden Hund Schäden über mindestens 725.000 Euro abdecken.

Kontrollieren müssen die neuen Bestimmungen die Gemeinden selbst, sie können aber auch die Unterstützung der Polizei anfordern. Hundebesitzer, die sich weigern, ihr Tier zu melden oder den Hundeführschein zu absolvieren, müssen mit Verwaltungsstrafen rechnen. Im Wiederholungsfall kann das Tier auch abgenommen werden.

Anlassfall war Rottweiler- Attacke

Anlassfall für die Gesetzesänderung war ein Zwischenfall mit einem Rottweiler am 6. Mai 2011: Das Tier hatte in Wals einen Zaun übersprungen und eine Vierjährige angefallen. Er riss dem Mädchen einen etwa 20 Zentimeter langen und fünf Zentimeter breiten Hautlappen vom Kopf, das Kind musste über 30- mal operiert werden. Drei Wochen später beauftragte der Landtag einstimmig die Landesregierung mit der Erstellung eines entsprechenden Gesetzesvorschlages, der nun beschlossen wurde.

13.06.2012, 13:26
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum