Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 09:09

Polizei warnt vor vermeintlichen Neffen

05.06.2009, 12:29
Die Salzburger Polizei warnt wieder einmal vor so genannten "Neffenbetrügern". Die Gauner gehen immer wieder nach dem gleichen Schema vor. Sie suchen im Telefonbuch nach Vornamen, die auf ältere Damen hinweisen, rufen kurzerhand an und geben sich als Verwandte in Geldnot aus.

Zurzeit dürften es die Betrüger vor allem auf Salzburgerinnen mit dem Namen "Rosa" oder "Rosalia" abgesehen haben. Am Telefon stellen sie sich meist mit der Frage vor "Ja kennst du mich nicht mehr?" Nennt das Opfer dann einen Namen – etwa "Hans, bist du es?" – wird vom Anrufer natürlich bejaht.

Gleich die Bitte um Geld

Es folgen die Schilderung einer vorgetäuschten Notlage und die unverfrorene Bitte um Geld, das meist an einen Mittelsmann übergeben werden soll.

Keinesfalls Geld abheben!

Die Polizei ruft in diesem Zusammenhang nun zu besonderer Vorsicht auf. Personen, die Verdacht schöpfen, sollen auf keinen Fall Geld beheben und unbedingt im Verwandtenkreis rückfragen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum