Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.08.2017 - 12:14
Foto: APA/Werner Kerschbaummayr (Symbolbild)

Nur Autobahn- Einhausung hilft

08.03.2015, 19:48
Die Seele der Salzburger Autofahrer kocht: Schnecken-Tempo 80 auf der dreispurigen Stadtautobahn! Und manchmal wird, so wie am Sonntag, von den Überkopf-Wegweisern ein "100er" angezeigt, am Fahrbahnrand aber lauert eine "80er"-Beschränkung. Experten sind sich einig: Gegen Lärm und Abgase hilft nur eine Einhausung.

Am 13. Oktober 2001 frohlockte die damalige Landeshauptmann- Stellvertreterin bei der Eröffnung des Lieferinger Gabi- Tunnels: "Wir haben eine Autobahn, aber man sieht und hört sie nicht." Dabei wurde hier nur repariert, was die Nazis zerstört hatten: Sie durchschnitten für den Bau der Autobahn brutal das Dorf. 26,162 Millionen Euro hat der 503 Meter lange Lieferinger Lärmschutztunnel gekostet. Weit mehr wird gerade für die insgesamt 1865 Meter lange Verschiebung und Einhausung der A 10 in der Gemeinde Zederhaus verbaut: Rund 67 Millionen Euro! Zederhaus hat gerade einmal 1170 Einwohner. An der Westautobahn im Bereich Taxham und Liefering leben über 24.000 Menschen.

"Hut ab vor der schlauen Lobbying- Arbeit des Zederhauser Bürgermeisters", so Landtagsabgeordneter Helmut Naderer: "Man muss sich aber fragen: Was hat die Salzburger Stadt- Politik und das Land eigentlich in den letzten Jahrzehnten zur Entlastung der Autobahn- Anrainer getan?" Tempo 80 zu verhängen sei die billigste und ungeeignetste Lösung, Naderer rechnet vor: "Wenn man bedenkt, dass die abgewählte Landesregierung 350 Millionen Euro verspekuliert hat, dann würde dieser Betrag locker reichen, um alle Autobahn- Anrainer zwischen der Salzach und Wals durch Einhausungen zu entlasten."

Vorbild Zederhaus für Salzburg

Darüber hinaus sind hier auf der Westautobahn täglich bis zu 90.000 Pkw und Lkw unterwegs, auf der A 10 bei Zederhaus fährt nur einen Bruchteil davon. Außerdem könnte man damit auch gleich die Tieferlegung der Autobahn im Bereich des Flughafens verknüpfen, so Naderer, der auch Sicherheitsbeauftragter des Airports ist: Ein Plan, den das Land bereits im Jahr 1990 diskutiert und dann verworfen hat. Doch damals beschlossen Stadt und Land auch: Der Flughafen soll keine Gewinne mehr machen und nur noch kostendeckend arbeiten.

08.03.2015, 19:48
Wolfgang Weber, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum