Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 21:25
Foto: Markus Tschepp

Nora Reiter tot aus Salza geborgen

21.07.2009, 09:45
Nun ist es traurige Gewissheit: Die 20-jährige Nora Reiter, Tochter der Salzburger Grünen-Politikerin Heidi Reiter, ist ums Leben gekommen. Die junge Frau wurde am Montag tot in der Salza gefunden, sie ist nach einem Sturz aus großer Höhe in den reißenden Fluten ertrunken.

Die Studentin war gemeinsam mit Freunden in einem Rafting- Camp in Palfau (Bezirk Liezen, Steiermark) und feierte in der Nacht auf Samstag den Geburtstag ihrer Schwester. Gegen Mitternacht wurde die Salzburgerin von ihren Freunden das letzte Mal gesehen.

Zwei Tage erfolglos gesucht

Eine Suche der Einsatzkräfte am Wochenende brachte vorerst keinen Erfolg, obwohl ein Paddler am Samstagnachmittag einen leblosen Körper im Wasser gesichtet hatte. Am Montag gegen 15 Uhr entdeckten schließlich Rafter rund vier Kilometer flussabwärts die Leiche der jungen Frau.

Obduktionsergebnisse liegen vor

Die Obduktion hat nun ergeben, dass die 20- Jährige an den Folgen eines Sturzes aus großer Höhe mit nachfolgendem Ertrinken verstorben ist. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Großes soziales Engagement

Nora Reiter ist in Salzburg vor allem für ihr Engagement für ein indisches Lepra- Dorf bekannt. Sie verbrachte als 16- Jährige sechs Wochen in dem kleinen Ort. Seither half sie den Menschen dort, wo es nur ging. Gemeinsam mit ihrer A- cappella- Band "Pentaphonix" trat sie etwa schon mehrmals bei Benefizkonzerten auf. Immer wieder kamen dabei höhere Spendensummen zusammen. Alles ging an die Lepra- Kranken in Indien. Reiter wollte auch Ärztin werden, um Menschen helfen zu können. Sie studierte in Salzburg, an der Privatmedizinischen Paracelsus- Universität, und war bisher eine der Besten ihres Jahrgangs.

Kronen Zeitung und krone.at

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum