Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
16.08.2017 - 21:54
Foto: AP

Neue Justizanstalt wird in Puch- Urstein angesiedelt

09.04.2010, 11:57
Die Justizanstalt Salzburg wird von der Schanzlgasse nach Puch-Urstein übersiedeln. Das hat Justizministerin Claudia Bandion-Ortner am Freitag Bürgermeister Helmut Klose zugesagt. Das Gefängnis platzt schon länger aus allen Nähten, außerdem muss das Justizgebäude (Bild) renoviert werden. Das neue Gefängnis soll bis 2014 fertig sein.

Die endlose Geschichte um den neuen Standort für die Justizanstalt steht somit vor dem Abschluss. Das Gebäude wird auf der 20.000 Quadratmeter großen Liegenschaft des Gewerbegebiets Puch- Urstein errichtet. Die Verträge über den Ankauf sollen bereits unter Dach und Fach sein. Die Anbindung an den Verkehr ist gut, das Areal befindet sich zehn Kilometer vom Landesgericht entfernt.

50 Millionen Euro Kosten

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 50 Millionen Euro, wovon 20 Millionen Euro auf die Generalsanierung des Justizgebäudes Salzburg am Kajetanerplatz entfallen werden. Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) kauft die Liegenschaft an und wird sie an das Justizministerium weitervermieten. Vom Zeitplan her ist nun eine Ausschreibung für die Baumaßnahmen mit europaweitem Architektenwettbewerb vorgesehen.

In fünf Jahren soll alles fertig sein

Das Justizministerium rechnet im Jahr 2012 mit dem Baubeginn. 2013 soll das neue Gefängnis fertig gebaut sein, die Übersiedelung 2014 erfolgen. Dann werde das mehr als 100 Jahre alte Justizgebäude generalsaniert. "2015 soll alles fertig sein", sagte Justizministerin Claudia Bandion- Ortner. Die Mietkosten, die das Justizministerium an die BIG im Jahr zu zahlen haben wird, belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro.

Aussiedlung des Gerichts noch in der Schwebe

"Wann die Aussiedlung des Landesgerichts für die Generalsanierung erfolgt, ist noch nicht ganz klar", erklärte Bandion- Ortner. Die komplette Sanierung des Gebäudes sei erst dann möglich, wenn das Gefängnis ausgezogen sei. Die temporäre Übersiedlung des Landesgerichts erfolge entweder in ein Containerdorf oder in ein festes Gebäude. Den Zeitpunkt dafür konnte sie noch nicht nennen.

Jetzt müssen andere Projekte warten

In einer Umfrage in der Gemeinde Puch- Urstein im Vorjahr hätten sich die Bewohner mehrheitlich für die Ansiedelung des Gefängnisses ausgesprochen. Das Salzburger Projekt hatte laut der Justizministerin höchste Priorität, andere Vorhaben müssten nun länger warten.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum