Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 00:45
Foto: APA/dpa/Bernd Thissen

Nach Rottweiler- Attacke in Salzburg: Besitzer angeklagt

08.09.2011, 14:05
Ein gerichtliches Nachspiel hat die schwere Verletzung der vierjährigen Amelie, der ein Rottweiler im Mai in Salzburg einen Hautlappen samt Haaren von der Kopfhaut gerissen hatte. Der 42-jährige Hundebesitzer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt. Der Strafantrag der Salzburger Staatsanwaltschaft ist jetzt beim Bezirksgericht eingelangt. Ein Prozesstermin steht noch nicht fest.

Die Hundeattacke hatte sich am Abend des 6. Mai in Wals- Siezenheim im Flachgau zugetragen. Der Rottweiler sprang vom Garten seines Besitzers über einen 1,20 Meter hohen Zaun auf das Grundstück eines Nachbarn und stürzte sich auf die kleine Amelie, die dort spielte. Der dreijährige Rüde biss ihr einen fünf Zentimeter breiten Hautlappen vom Kopf - dieser reichte laut Polizei vom Haaransatz bis zum Hinterkopf.

Musste mehrmals operiert werden

Laut Strafantrag sei der Hund unzureichend verwahrt und beaufsichtigt worden, erklärte der Sprecher des Bezirksgerichts Salzburg, Franz Mittermayr, am Donnerstag. Das Mädchen habe Skalpierungsverletzungen, tiefe Rissquetschwunden im Bereich des Halses und der Lippen, eine offene Impressionsfraktur – eine Eindrückung eines Knochenteils - und zahlreiche tiefe Hautabschürfungen erlitten. Mehrmals musste die kleine Amelie bereits operiert werden, auch eine Hauttransplantation war notwendig.

Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung

Der Rottweiler wurde nach der Attacke eingeschläfert. Sein Besitzer sagte bei der polizeilichen Einvernahme, der Vorfall habe sich innerhalb von Sekunden zugetragen. Ihm tue es sehr leid, er wünsche dem Kind alles Gute.

Laut dem Gerichtssprecher droht dem Hundebesitzer bei einer Verurteilung aufgrund fahrlässiger Körperverletzung eine Freiheitsstrafe von bis zu sechs Monaten oder eine Geldstrafe in der Höhe von bis zu 360 Tagessätzen.

08.09.2011, 14:05
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum