Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 17:43
Eine himmlische Aussicht: Abt Johannes Perkmann, Pfarrer Franz Lauterbacher, Sepp Forcher
Foto: Erzdiözese

Mülln öffnet Friedhof

30.03.2017, 23:30

Nur noch 26 historische Gräber zählt der alte Müllner Friedhof, auf dem im Jahr 1878 letztmals ein Begräbnis stattfand. Ein Marketing- Gag soll helfen, ihn wieder zu beleben: Er soll zur "Himmelsterrasse" umgestaltet werden. Es wird kräftig investiert, ein Plätzchen für eine Bio- Urne gibt es schon ab 1200 Euro.

Als die Stadt 1879 den großen Kommunalfriedhof eröffnete, war Schluss mit den Bestattungen auf dem St. Sebastiansfriedhof und dem kleinen Friedhof von Mülln. Er soll nach 140 Jahren nun wieder geöffnet werden. Geplant sind Bestattungen von Bio- Urnen im Boden. Daran hatte der Pfarrkirchenrat zuvor Kritik geübt: Denn es gibt hier einen starken Grundwasserstrom vom Mönchsberg, der direkt durch den Friedhof führt. Der Beschluss zum Urnenfriedhof fiel im Pfarrgemeinderat schließlich mit nur 8 zu 6 Stimmen.

Die Revitalisierung kostet 200.000 Euro

Das Projekt soll mehr als 200.000 € verschlingen, das Stift Michaelbeuern und die Pfarre Mülln tragen je 25.000 € dazu bei, die Stadt hat 20.000 € zugesagt.

Die Idee zur "Himmelsterrasse" kam von Marketing- Mann Ernst Oberndorfer - schließlich muss heutzutage jedes Projekt ein hübsches Mascherl haben. Blickfang soll eine drei Meter große Bronze- Skulptur von Jos Pikner werden, im Lauf des Jahres 2018 soll der Friedhof wieder aufgesperrt werden.

Neben Begräbnissen sollen hier Erholungssuchende einen Platz der Ruhe mit Aussicht finden. Abt Johannes Perkmann: "Wir leben hier das, was wir Auferstehung nennen." Auch Sepp Forcher freut sich, "dass einer der schönsten Plätze der Stadt über das Totengedenken bald wieder öffentlich zugänglich wird."

Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum