Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.09.2017 - 17:25
Foto: Neumayr/MMV

Mädchen belästigt und bedroht - Zivildiener griff ein

24.11.2012, 10:18
Ein 20-jähriger Zivildiener des Samariterbundes hat einen Mann in die Flucht geschlagen, der eine neunjährige Volksschülerin in der Stadt Salzburg erst belästigt und danach auch verfolgt hatte. Als das Kind verängstigt davonlief und der Fremde ihr nachstellen wollte, griff der Zivildiener couragiert ein und stellte den Mann zur Rede. Der Unbekannte rannte daraufhin davon. Eine Fahndung verlief bislang negativ.

Wie der Samariterbund am Freitag bekannt gab, hatte der Zivildiener Hüseyin A. bereits vor über zwei Wochen beobachtet, wie Kimberly auf dem Nachhauseweg von der Volksschule Liefering an einer Bushaltestelle von einem Mann aufdringlich angesprochen wurde. "Der Mann ist auf der Bank gesessen und hat die Kleine immer wieder angesprochen. Man hat richtig gesehen, dass sie Angst hat. Ihr war das alles sehr unangenehm. Offenbar kannte sie den Mann gar nicht. Der war ja auch schon Mitte 20", erklärte Hüseyin A.

Als die Kleine wegrannte und der Mann ihr folgen wollte, reagierte der 20- Jährige sofort und sprach den Unbekannten an. "Ich sagte dem Mann, dass er das Kind nicht weiter belästigen und verschwinden soll", erklärte der couragierte Zivildiener.

Mann drohte, Mutter zu verletzen

Unter Tränen habe ihm die Neunjährige dann das Gespräch mit dem Mann geschildert, erzählte A. Der Fremde habe ihr erzählt, ihre Mutter müsse länger arbeiten, und er sei von ihr geschickt worden, um sie von der Schule abzuholen. Weil sich Kimberly jedoch weigerte mitzugehen, habe er ihr gedroht, die Mutter und weitere Angehörige zu verletzen, so die Volksschülerin. Der Zivildiener begleitete das völlig verängstigte Kind schließlich nach Hause, später zeigte Kimberlys Mama Jasmin P. (29) den Vorfall bei der Polizei an. "Gott sei Dank hat der Zivildiener hier verhindert, dass etwas Schlimmes passiert", so die Mutter erleichtert.

"Wir nehmen den Fall sehr ernst. Die Erhebungen sind im Gange", sagte Polizeisprecher Michael Rausch am Freitag. Der Bereich der Schule und das angrenzende Umfeld werden polizeilich überwacht. Die Schulleitung sei von dem Vorfall informiert worden, damit die Schüler und Eltern davon behutsam in Kenntnis gesetzt werden könnten, erklärte der Polizeisprecher. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte es sich bei dem Unbekannten um eine verwirrte Person handeln. Ausgeforscht wurde der Verdächtige bislang nicht.

"Du bist meine Nummer 1"

Man habe der Mutter der Neunjährigen geraten, ihre Tochter vorerst von der Schule abzuholen, damit sich das Mädchen nicht weiter ängstige und in Sicherheit fühle, so der Beamte. Die Neunjährige ließ es sich jedenfalls nicht nehmen, ihrem Retter gebührend zu danken. Und so machten sich Kimberly und ihre Mama dieser Tage auf und statteten Hüseyin A. einen Besuch in der Samariterbund- Zentrale ab. "Kimberly hat mir eine Medaille gebastelt. Darauf steht: 'Du bist meine Nummer 1 für die Menschlichkeit'", so der Beschützer gerührt.

Auch Christian Dengg, der Landesgeschäftsleiter des Salzburger Samariterbundes, bedankte sich bei dem 20- Jährigen für seine Zivilcourage und sein vorbildliches Einschreiten: "Wir sind froh, dass Schlimmeres verhindert werden konnte."

24.11.2012, 10:18
AG/Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum