Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 22:28
Foto: Wolfgang Weber

Krebsnachsorge soll beim Brustzentrum im Spital bleiben

16.05.2010, 11:44
Vor gar nicht langer Zeit hat man im Brustzentrum des Landesspitals 25 Jahre höchst erfolgreichen Kampf gegen Krebs gefeiert. Doch Politiker und die Spitalsleitung sollen nun die Weichen zur Zerschlagung des Zentrums gestellt haben. Offiziell wird mit Einsparungen argumentiert. Ein Kampf auf dem Rücken der Patientinnen?

"Ich bin Gott sei Dank selbst keine Betroffene", sagt Brita Pohl (im Bild), früher Sängerin im Landestheater und Touristikerin, jetzt agile Pensionistin: "Aber ich kenne viele Fälle im Bekannten- und Familienkreis. Und der Tenor dabei ist stets der gleiche: Seien wir froh, dass wir in Salzburg so eine fantastische Einrichtung wie das Brustzentrum von Primar Prof. Christian Menzel haben."

Auch die Heilungsstatistik dort, das haben die Frauen erhoben, ist unübertroffen: Bis zu 97 Prozent! Die SP- Gesundheitslandesrätin Scharer und die stets um Einsparungen bemühte SALK- Geschäftsführung sollen trotzdem einen Plan ausgeheckt haben. Sie wollen eine zentrale Krebstherapie an der internistischen Onkologie installieren. Billiger sei das, so wird argumentiert.

Hunderte Unterschriften gesammelt

"Die Patientinnen sollten während der Behandlung nicht von einer Station zur anderen herumgeschoben werden", sagt Brita Pohl: "Die gesamte medikamentöse Therapie, vor allem die hormonelle Therapie, ist eine Sache, die zutiefst und ausschließlich in die Hände des Frauenarztes gehört."

Hunderte Unterschriften hat Brita Pohl bereits für die Menzel- Station gesammelt: "Im Café Fürst etwa haben alle unterschrieben", freut sie sich: "Wir werden die Listen bald an vielen Orten auflegen." Prominente Unterstützerinnen wie Ilse Nadler kämpfen mit.

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum