Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.08.2017 - 09:13
Foto: privat

Kämpfer für frühere Sperrstunde zeigt Jugend neue Werte

30.05.2010, 13:05
Diese Idee könnte in ganz Österreich für Furore sorgen! Bürgermeister Adolf Hinterhauser aus Dorfbeuern hat in seiner Gemeinde mit 400 Kindern ein großes Fest gefeiert. Der Kämpfer für die frühere Sperrstunde bei den Zeltfesten im Sommer möchte damit Werte vermitteln. Andere Gemeinden zeigen bereits großes Interesse.

70 Volks- und 330 Hauptschüler aus dem nördlichen Flachgau und dem benachbarten Oberösterreich haben am Freitag in Dorfbeuern gefeiert. Nichts Ungewöhnliches, doch das Konzept dahinter zeigt, wofür Bürgermeister Adolf Hinterhauser seit ein paar Wochen vehement kämpft: "Ich wollte demonstrieren, dass man mit einem kleinen Budget Kindern und Jugendlichen zeigen kann, dass sich die wirkliche Welt nicht vor dem Computer abspielt. Dass man nicht Alkohol trinken muss, um Spaß zu haben."

Gegen Vandalismus und Komasaufen

Bei zehn Stationen – vom Boxtraining bis zum Versuch, wie man sich als blinder Mensch fühlt – haben die Kinder das gelernt. "Viele haben uns freiwillig geholfen. Es war viel Arbeit, aber die strahlenden Kinderaugen haben uns belohnt", resümiert Hinterhauser, der Vorsitzende der Flachgauer Bürgermeisterkonferenz.

Aktuell leistet er Überzeugungsarbeit, dass bei den Zeltfesten im Sommer eine frühere Sperrstunde Vandalismus und Komasaufen verhindern kann. Und: "Wir verbieten beim Landjugendfest vom 11. bis 13. Juni mit zirka 1.500 Besuchern Alkohol am Parkplatz. Damit wollen wir das 'Vorglühen' verhindern." Anfangs gab es dagegen vom Veranstalter Proteste, "doch jetzt verstehen alle, was wir erreichen wollen", sagt der Ortschef.

von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum