Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.09.2017 - 06:53
Foto: Markus Tschepp (Symbolbild)

In 2:22 Stunden zum Wiener Hauptbahnhof

04.08.2015, 10:55
Er ist überdimensional groß, hat ein unglaublich modernes Aussehen und überzeugt durch ein gut ausgeklügeltes System: Der neue Wiener Hauptbahnhof! Im Dezember geht er nun in Vollbetrieb. Fahrzeit Salzburg-Wien: 2 Stunden und 22 Minuten und erstmals ein Halt bei der U 6 in Wien-Meidling.

Viele fleißige Hände hat es gebraucht, bis der neue Wiener Hauptbahnhof entstanden ist - auch der Salzburger Werner Schwab war ein Teil davon. "Im November 2007 bin ich zum Team gestoßen. Von Beginn an war ich für die projektübergreifende Koordination mit der Stadt Wien und den gesamten Investoren zuständig", erklärt der 52- Jährige und fügt hinzu: "Zum Beispiel habe ich sämtliche Zufahrtsstraßen für die Zubringer organisiert, die Abwicklungen mit den Planungsbüros absolviert, alle Termine vereinbart und darauf geachtet, dass die Umweltauflagen eingehalten werden und die Kosten im vorgegeben Rahmen bleiben."

Der Großteil dieser Aufgabenbereiche konnte mittlerweile abgeschlossen werden. "Ich finde, wir haben es gut gemeistert. Zwischendurch gab es ein paar Reibungspunkte, aber die konnten stets partnerschaftlich gelöst werden", erläutert Schwab. Jedoch bleibt der Salzburger vorerst angespannt, da ein Teilbereich noch nicht ganz abgeschlossen ist. "Vom Osten her können die Züge noch nicht durchfahren, da noch ein Weichen- Anschluss fehlt. Im Dezember wird auch dieser Abschnitt fertig sein und alle zehn Bahnsteigkanten können dann in Betrieb gehen", freut er sich.

Umstellung ab Dezember

"Im neuen Hauptbahnhof treffen sich ab Dezember alle vier Himmelsrichtungen", stellt Projektleiterin Judith Engel klar. "2:22 Stunden von Salzburg nach Wien ist mit dem Auto nicht zu machen", konkretisiert Silvia Kaupa, Leiterin des ÖBB- Fernverkehrs. Die private "Westbahn" wird weiterhin am Westbahnhof halten. Sie will in Zukunft ihren Takt auf 30 Minuten verdichten.

04.08.2015, 10:55
Jasmin Steiner, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum