Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.09.2017 - 03:52
Foto: Max Grill

Gültige Monatskarte sorgt für Verwirrung bei Kontrolleuren

21.11.2009, 20:00
Da kennen sich nicht einmal die Kontrolleure aus: Weil sich Dachdecker Rudolf Gölss (Bild) seine Monatskarte für die Öffis in Salzburg bei einem ÖBB-Automaten gekauft hatte, ließen Fahrschein-Kontrolleure im Stadtbus das Ticket nicht gelten. Strafe zahlen musste er nicht, der Ärger bleibt.

"Ich nutze S- Bahn und Bus, daher kaufe ich mir die Monatskarte für die Kernzone der Stadt Salzburg immer beim Automaten", erzählt Rudolf Gölss der "Krone". Doch weil der Fahrschein wie ein ÖBB- Ticket aussieht, auch mit dem Logo in der rechten oberen Ecke, hatte Gölss damit im Bus immer wieder seine Probleme.

72 Euro Strafe

"Vor einem Monat haben Kontrolleure gemeint, der Schein gilt nicht und mir gleich eine Strafe von 72 Euro aufgebrummt", ärgert sich Gölss. Zahlen musste er die freilich nicht. Denn das Ticket war ein Salzburger Verkehrsverbund- Ticket (SVV) und somit in der ganzen Kernzone 1 gültig – also der ganzen Stadt Salzburg. Egal ob in S- Bahn oder Bus!

Kontrolleure oft ahnungslos

Das wissen offensichtlich aber nicht einmal die Kontrolleure. Denn Donnerstag früh wurde Gölss erneut kontrolliert. "Aber diesmal habe ich auf stur geschalten, meinen Ausweis nicht hergezeigt!" Die Folge: Die Wachmänner holten die Polizei, die Beamten schrieben eine Anzeige um nur Stunden später bei Gölss anzurufen und zusagen: "Die Sache ist hinfällig!"

"Das Vorgehen ist einfach arrogant", so der Dachdecker. "Und kurios, dass ich zwischenzeitlich auch kontrolliert worden bin und alles gepasst hat." Anton Herbst vom Salzburger Verkehrsverbund klärt auf: "Beim Ticketkauf darauf achten, dass man ein SVV- Ticket für die Kernzone hat und nicht etwa ein Streckenticket der ÖBB. Das ist etwas anderes und gilt nicht für den Bus."

von Max Grill, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum