Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 20:02
Foto: Markus Tschepp

'Goldene Krone' für Pflegerinnen, die 33 Rentner retteten

09.03.2011, 14:42
Die "Goldene Krone" gibt's für zwei Pflegerinnen des Seniorenheims St. Nikolaus in Oberndorf, die ein Ehepaar aus einem brennenden Zimmer gerettet und auch noch 31 weitere Bewohner des selben Stockwerks in Sicherheit gebracht haben. Die Feuerwehr konnte die Flammen in der Folge rasch löschen.

"Kurz vor 19 Uhr ging plötzlich im zweiten Stock der Alarm los. Ich lief sofort zur Meldeanlage, um nachzusehen, in welchem Zimmer es brennt", erinnerte sich Pflegerin Yvonne Mayr am Montag zurück. Ihre Kollegin Susanne Eckschlager kam ihr zu Hilfe. "Wir sind zu dem betroffenen Ehepaar ins Zimmer gerannt. Die Matratze, auf der die Frau lag, stand schon in Flammen. Die Pensionistin konnte aber von selbst nicht aufstehen", erzählte Eckschlager.

Frauen behielten die Nerven

Gemeinsam gelang es den Pflegerinnen das Ehepaar (89 und 94) in Rollstühle zu setzen und in den Speisesaal in Sicherheit zu bringen. Die Frauen behielten in der gefährlichen Situation die Nerven und brachten schließlich mit Unterstützung weiterer Angestellter auch noch die restlichen 31 Bewohner des zweiten Stockwerks nach draußen. "Wir konnten die Menschen beruhigen. So kam keine Panik auf", sagte Eckschlager.

Bürgermeister und Heimleiterin voll des Lobes

Mittlerweile war auch schon die Feuerwehr eingetroffen. Die freiwilligen Helfer konnten die Flammen rasch löschen. Das Doppelzimmer ist aber nicht mehr bewohnbar. Oberndorfs Bürgermeister Peter Schröder und Heimleiterin Susanne Prügger waren voll des Lobs für die mutigen Pflegerinnen: "Sie haben richtig reagiert. Hätten sie nicht so schnell gehandelt, hätte es vielleicht Verletzte gegeben."

Das Ehepaar, in dessen Zimmer es brannte, sowie zwei weitere Pensionisten wurden zwar zur Sicherheit zur Untersuchung ins Spital gebracht, dort gab es aber rasch Entwarnung: Keine Rauchgasvergiftung! Ausgelöst wurde das Feuer übrigens durch ein defektes Stromkabel.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum