Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 03:40
Foto: Andreas Graf

Falscher Polizist wollte in Salzburg Strafgeld einheben

23.02.2010, 11:50
In der Stadt Salzburg hat sich am Montagabend ein Unbekannter als Polizeibeamter in Zivil ausgegeben. Ein 22-jähriger Serbe wurde Opfer des angeblichen Polizisten und sollte 60 Euro Strafe zahlen. Als sich dieser jedoch nicht ausweisen konnte, rief der junge Mann die "echte" Polizei. Der Betrüger konnte allerdings nicht gefasst werden.

Der Unbekannte führte am Sonntagabend in der Nähe des Hauptbahnhofs als vermeintlicher Polizist in Zivil Verkehrskontrollen durch. Dabei hielt er einen Salzburger und dessen Schwester auf, die beide aus Serbien stammen. Wegen einer angeblichen Verwaltungsübertretung wurden sie aufgefordert, 60 Euro Strafe zu zahlen.

Dem Serben wurde der angebliche Polizist, der eine kaum Deutsch sprechende Schwarzafrikanerin als Beifahrerin hatte, aber zunehmend suspekt. Er forderte ihn daher auf, sich auszuweisen. Als dieser daraufhin sichtlich nervös wurde und begann, das Geld nachdrücklicher einzufordern, wählte der 22- Jährige die Nummer der richtigen Polizei. Die unmittelbar eingeleitete Fahndung nach dem Betrüger blieb bisher aber erfolglos.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum