Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.05.2017 - 20:49
Hauptmann Armin Wagner ist der neue Kommandant vom Hightech-Zeltlagerstützpunkt.
Foto: Bundesheer

Erster Härtetest für das Kommandozelt

10.01.2017, 06:59

Ursprünglich war das ColPro- System ("Collective Protection") ein Spezial- Zelt gegen atomare, biologische und chemische Gefahren. Entwickelt hat es sich zu einem Hightech- Feldlagerkommando mit über 250 Modulen - von Küche bis Müllverbrennung. Betrieben wird der mobile Stützpunkt von den Salzburger Pionieren.

Ausgangspunkt waren die internationalen Standards bei der ABC- Abwehr - also beim Kampf gegen atomare, biologische und chemische Bedrohungen. 2013 kaufte das Bundesheer daher das ColPro- Zeltsystem an - ein Hightech- System aus zwei Modulen, jedes einzelne mit einer gasdichten Innenhülle ausgestattet, dazu Filteranlagen um die kontaminierte Außenluft zu reinigen sowie vorinstallierte Klima- und Heizgeräte, die Einsätze in allen Klimazonen zulassen. Errichtet wird das System auf einem 50 Zentimeter hohen Podest, damit es unabhängig von Witterung und Untergrund stehen kann.

Härtetest im Schnee: Das Hightech-Zeltlager der Salzburger Pioniere
Foto: Bundesheer

Bereits damals wurde den Salzburger Pionieren der Probebetrieb für das Zelt- System übertragen. "Wir sammelten wichtige Erfahrungen - personell, materiell und infrastrukturell, sorgten und sorgen also für Aufbau, Wartung und Personalausbildung", so Hauptmann Armin Wagner (34), seit 2007 Pionier in der Schwarzenbergkaserne und seit Dezember Kommandant vom neuen "Feldlagersystem".

Duschen, Kläranlagen, Küchen und Co.
Denn 2014 entschied der Generalstab, das ColPro- System mit Komponenten des Feldlagerbaus zu erweitern. Heißt: Aus dem ursprünglichen ABC- Zelt wurde ein kompletter mobiler Stützpunkt entwickelt. Ein Zeltsystem mit gut 250 Modulen - von Stromversorgung über Müllverbrennung, Duschen, Kläranlagen, Küchen bis hin zum "Betreuungszelt", sprich einem Speisesaal. Dabei kann das Zeltlager auf bis zu 1000 Soldaten ausgerichtet werden und arbeitet völlig autark. Kommandant Wagner: "Und es kann ständig erweitert werden, ähnlich einem Baukastensystem." Bataillonskommandant Oberst Günther Gann: "Durch diese Investition wurde die Einsatzbereitschaft der Pioniere wesentlich gesteigert!"

MAX GRILL, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum