Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 09:08
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)

Einjährige stürzt drei Meter von Balkon - verletzt

07.03.2013, 10:28
In einem unbeobachteten Moment ist am Mittwoch im Salzburger Flachgau ein einjähriges Mädchen von einem Balkon, auf dem noch kein Geländer montiert ist, drei Meter in die Tiefe gestürzt. Das Kleinkind prallte mit voller Wucht auf dem darunterliegenden Betonboden auf. Dabei erlitt die Einjährige Verletzungen am Kopf sowie am linken Oberarm.

Die Mutter der Kleinen war am Nachmittag in der Gemeinde Wals- Siezenheim mit Arbeiten im Haus beschäftigt, als es zu dem Unfall kam. Das Mädchen hatte am Boden gespielt und dürfte in einem unbemerkten Moment gegen 16.30 Uhr auf den Balkon gelangt und abgestürzt sein.

"Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss davon ausgegangen werden, dass die Balkontüre nur angelehnt war oder ganz offen stand. Dadurch war es dem Mädchen möglich, auf den Balkon zu gelangen", erklärte Polizeisprecherin Irene Stauffer. Dieser sei jedoch noch nicht fertiggestellt und verfüge noch über kein Geländer, wodurch das einjährige Mädchen in die Tiefe fiel.

Das Kleinkind verletzte sich bei dem Sturz an der linken Kopfseite sowie am linken Oberarm. Es wurde mit der Rettung in die Kinderchirugie des Landskrankhauses Salzburg eingeliefert. "Die Verletzungen sind nicht ganz so schlimm", beruhigte Stauffer, die Kleine hatte offenbar großes Glück.

Ob auf die Mutter rechtliche Konsequenzen zukommen werden, entscheide die Staatsanwaltschaft, erklärte die Sprecherin.

07.03.2013, 10:28
AG/red
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum