Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 02:17
Foto: Klemens Groh

Die Luxusflotte der Regierung - Anfrage deckt die Kosten auf

02.11.2009, 10:03
Den teuersten Wagen hat die Chefin: 84.333 Euro beträgt der Listenpreis für den schwarzen VW Phaeton mit satten 232 PS unter der Haube, in dem Gabi Burgstaller mit dem Kennzeichen "S 1" durch Salzburg fährt. Trotz der ellenlangen Liste mit Extras ist das Flaggschiff des Wolfsburger Konzerns beinahe ein Schnäppchen: Mit Sonderrabatten liegt er für das Land bei 49.900 Euro – und damit gerade noch innerhalb der erlaubten Grenzen.

Denn bei knapp über 50.000 Euro und drei Liter Hubraum ist Schluss, mehr ist für Regierungs- Autos in Salzburg nicht gestattet. Burgstallers Phaeton ist geleast auf zwei Jahre. 65.000 Kilometer darf sie im Jahr abspulen, dafür zahlt das Land 1,38 Cent als Leasingrate pro Kilometer – und nächstes Jahr wird der nächste Dienstwagen geliefert. Das ist ihr dritter Phaeton seit Amtsantritt vor fünf Jahren.

Alle Daten auf Anfrage offengelegt

Aufgedeckt hat das die FP von Karl Schnell mit einer genauen Anfrage im Landtag – jetzt liegen die Daten über die Dienstautos offen. VP- Boss Wilfried Haslauer fährt mit einem erdgasbetriebenen Mercedes E 200 durch die Lande. Der kostet laut Preisliste 63.606 Euro, fürs Land war die Limousine mit 163 PS um 47.200 Euro zu haben – als Leasingauto mit einer Rate von 2,37 Cent pro Kilometer, dafür darf er 40.000 km im Jahr fahren. Seinen alten Mercedes E 280 CDI gab der Landes- Vize im Vorjahr mit 99.700 Kilometer am Tacho zurück, im nächsten Jahr ist ein erneuter Austausch fix eingeplant.

David Brenner steigt um

Finanzchef David Brenner steigt in diesen Wochen um – vom alten BMW mit fast 130.000 km auf einen neuen Audi A6 mit flotten 239 PS. Der hat jede Menge Extras schon serienmäßig eingebaut. Statt 76.430 Euro wie in der Preisliste, zahlt das Land fürs Leasingauto über die Bundesbeschaffungsagentur bloß 48.648 Euro – das macht 1,91 Cent für jeden der 45.000 Kilometer, die der SP- Vize pro Jahr mit dem Auto zurücklegen darf.

Sepp Eisl fährt mit 272 PS

Den stärksten Wagen hat VP- Landesrat Sepp Eisl – unter der Haube seines auf Biogas- Antrieb umgebauten Mercedes ML 350 mit zusätzlichem Benzin- Motor für Notfälle scharren 272 Pferdchen. Statt 80.000 Euro musste Salzburg dank Spezial- Rabatt nur 49.500 Euro fürs Leasingfahrzeug berappen, die Umbaukosten tauchen gar nicht in den Kosten auf. So sind 1,54 Cent Leasing für jeden der 65.000 km jährlich fällig. Auch Eisls Wagen ist erst ein Jahr alt – er gab 2008 seinen BMW X5 mit 155.200 km zurück, für 2010 plant das Land wieder ein neues Auto für ihn.

Die BMW- Fans

Auch Walter Blachfellner soll 2010 ein neues Auto bekommen. Er gab 2008 einen BMW 530 xd mit rund 143.300 km am Tacho zurück und ließ sich das 235 PS starke Nachfolge- Modell geben. Statt 67.262 Euro Listenpreis kostete er fürs Land nur 49.519 Euro, das sind im Leasing 1,57 Cent für jeden der 73.000 Kilometer pro Jahr.

Ebenfalls BMW- Fan ist Landesrätin Erika Scharer, die eben erst ihren neuen Wagen bekam. Sie lässt sich in einem 525 xd durchs Land chauffieren. Samt allen Extras und 197 PS steht ihr Dienstauto mit 70.155 Euro in der Liste – fürs Land kostet der BMW 50.780 Euro. Scharer darf im Jahr 48.000 km fahren – da kostet das Leasing 1,88 Cent für jeden Kilometer.

Doraja Eberle fährt günstig und doch teuer

Am billigsten ist der VW Passat Eco Fuel samt Erdgasbetrieb, den Landesrätin Doraja Eberle hat: Das 150 PS starke Auto kostet laut Preisliste 40.402 Euro – das Land zahlt 33.149 Euro für Leasing. Da schneidet Eberles Auto nicht so günstig ab. Sie darf im Jahr 35.000 km fahren. Da ist die Leasingrate mit 691,82 Euro im Monat am günstigsten (alle anderen liegen zwischen 850 und 1.150 Euro) – aber umgerechnet pro Kilometer ist ihr Passat mit 1,98 Cent pro Kilometer teuer.

Für die Benützung ihrer Dienstautos auch privat bezahlen die Politiker dem Land übrigens 600 Euro im Monat – das ist im Bezügegesetz genau festgelegt.

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum