Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.08.2017 - 18:00
Foto: apa

Burgstaller fordert Herbstferien an allen Schulen

28.11.2009, 14:30
Für Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) sind die Sommerferien zu lang. Sie fordert deshalb die Einführung der Herbstferien. Bei der Konferenz der Landshauptleute im Burgenland wurde Unterrichtsministerin Claudia Schmied aufgefordert, den einzelnen Bundesländern das Recht einzuräumen, Herbstferien für alle Schulen festzulegen.

Gabi Burgstaller bekommt für ihr "Projekt" Unterstützung aus Vorarlberg und Tirol. Auch hier finden die Landeshauptleute, dass die Sommerferien mit neun Wochen zu lang sind.

Burgstaller ist dabei aber besonders wichtig, dass sie die Herbstferien in allen Schulen umsetzen kann. Es macht für sie keinen Sinn, dass nur in Pflichtschulen einzuführen.

Die Landeshauptfrau hatte Herbstferien für Salzburg bereits als fix angekündigt, musste dann aber aus rechtlichen Gründen zurückstecken. Denn bei mittleren und höheren Schulen darf nur das Unterrichtsministerium die Ferien regeln, bei Pflichtschulen die jeweilige Landesregierung.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum