Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 22:38
Die Ursprung-Schülerinnen tüfteln am Recycling-Dünger.
Foto: Konrad Steiner

Altpapier als Turbo fürs Feld

06.04.2017, 07:25

Die Idee selbst stammt von den Indianern: Die verkohlen Pflanzen, um den Boden zu verbessern. Schüler aus Ursprung probierten die Methode mit Altdämmstoff aus Zeitungspapier aus. Mit unglaublichen Ergebnissen! Jetzt startet eine neue Versuchsreihe, um den Turbo- Dünger auch wissenschaftlich zu bestätigen.

"Das war schon wirklich unglaublich, was dabei heraus gekommen ist", schildert Prof. Konrad Steiner von der HBLA Ursprung. Seit Juni 2014 forscht er mit seinen Schülern an dem neuen Super- Dünger. Theoretischer Ansatz: Recycling- Material als Mais- Turbo! Konkret Altpapier, wenn auch über Umwege. Nämlich über die Firma Isocell in Neumarkt. Die stellt aus Altpapier Dämmstoff her, indem das Papier recycelt, zerfasert und zwecks der Brandhemmung mit Borsäure vermengt wird.

Genau die Borsäure gilt als Bio- Triebmittel, "sie steigert den landwirtschaftlichen Ertrag", weiß Steiner. Nur: Abfälle dürfen laut Gesetz nicht aufs Feld! Deshalb wird das Dämmmaterial zuerst bei der Firma Sonnenerde mittels Pyrolyseofen verkohlt und dann erst mit der Gülle verstreut.

Ergebnisse unglaublich

140 Kilo Dämmstoff wurden so im Erstversuch auf 6000 m² Fläche verteilt, die Ergebnisse waren unglaublich: Die Gülle roch weit nicht mehr so intensiv, der Ertrag stieg um sieben Prozent, selbst von der Lebensmittelagentur AGES kam ein gutes Zeugnis: "Wir erfüllen damit alle Grenzwerte der Düngemittelverordnung", erklärt Steiner. Jetzt wollen die Schüler ihre Ergebnisse untermauern, starten eine weitere Testreihe in Salzburg und Oberösterreich. "Insgesamt wollen wir gut 15 Feldversuche durchführen, um die Daten abzusichern", so Steiner.

Max Grill, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum