Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 13:35
Foto: APA/Harald Schneider

120 Millionen Euro für neue Bahnen und mehr Komfort

26.11.2010, 12:19
Skifahren ist ein teures Vergnügen, auch für die Bergbahnen. 120 Millionen Euro sind über den Sommer in Salzburg investiert worden. Um neue Bahnen und Pisten zu bauen, bestehende Anlagen noch komfortabler und für Kinder sicherer zu machen. Schon heute starten die ersten Lifte. Die „Krone“ kennt alle Daten und Fakten.
Ferdinand Eder, Schmittenhöhe- Chef und Sprecher der Salzburger Seilbahnwirtschaft, nennt die Zahl nicht ohne Stolz: „120 Millionen wurden heuer investiert. 65 Millionen für neue Bahnen, 25 Millionen gingen in die Beschneiung und 30 Millionen in Serviceeinrichtungen und Pisten.“

Die größten Bahn- Projekte im Überblick:

  • Bramberg: Mit der Smaragdbahn hat der Ort endlich einen eigenen Anschluss an das Wildkogelgebiet.
  • Maria Alm- Hinterthal: Die neue Hintermoos- Bahn stellt die Verbindung zum Gabühel her. Bisher musste man mit dem Bus fahren. Der 6er- Sessellift Hochmais ersetzt Doppelsessel- und Schlepplift mit Kindersicherung, Sitzheizung und Schutzhauben.
  • Wald- Königsleiten: Die Dorfbahn hat jetzt 8er- Gondeln.
  • Hinterglemm: Die neue Unterschwarzachbahn bei der Nachtpiste.
  • Am Monte Popolo in Eben bekam der 6er- Sessellift Wetterschutzhauben und spezielle Kindersicherheitsbügel, die ein Durchrutschen verhindern.
  • In Zell am See und in der Flachau entstanden neue Service- Center bei den Talstationen, mit Sportshops, Skidepot etc.
  • Auf der Reiteralm erschließt der Preunegg- Jet ein neues Tal.

Folgende Skigebiete starten am Wochenende mit einem Teilbetrieb:
Obertauern (seit Mittwoch), Flachau (ab Freitag), Zauchensee, Saalbach- Hinterglemm- Leogang, Großarl, Abtenau, Reiteralm, Schladming, Zell am See (ab dem Wochenende).

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum