Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 14:06
Grüne Polarlichter sind in Lappland häufig zu beobachten.
Foto: fotolia.com

Weihnachliche Reise in das Winterwunderland

02.12.2015, 07:00

Tief verschneite Landschaft. Endlos. Schnee, so weit das Auge reicht. Bäume, die sich unter der Last des Schnees biegen. Sonne, die das wunderbare Weiß zum Glitzern bringt, wie in einem Winterwunderland - das ist Lappland im Winter!

Kittilä liegt hoch im Norden Finnlands und ist Ziel unseres AUA- Direktfluges. Wir sind im richtigen Winter gelandet! Schnee, Schnee und noch einmal Schnee. Schon beim Transfer nach Äkäslompolo - ein Zungenbrecher, den wir am Ende der Woche fehlerfrei beherrschen - durch die endlos wirkenden Straßen, die schnurgerade durch den tief verschneiten Wald führen, bekommt man einen guten ersten Eindruck von Finnisch- Lappland. Bei einer kleinen Ansiedlung von Blockhäusern lässt uns der Fahrer aussteigen.

Einkaufen ist ein kleines Abenteuer

Inzwischen ist es finster, obwohl es noch nicht sehr spät ist. So lang hier die Sommertage mit der Mitternachtssonne sind, so kurz sind im Winter die Tage. Bewaffnet mit einer Taschenlampe für alle Fälle, machen wir uns auf den Weg durch die winterliche Landschaft, um im Supermarkt das Notwendigste zu besorgen. Wir sind ja Selbstversorger, und unser erster Einkauf wird zum kleinen Abenteuer, vor allem für die neunjährige Paulina, die vom Herumtollen im Schnee gar nicht genug bekommen kann. Die Wege sind gut beschriftet, oft queren wir Langlaufloipen, und schließlich finden wir das kleine Zentrum von Äskäslompolo. Wenn wir schlau gewesen wären, hätten wir den Bob mitgenommen, dann müssten wir die Einkäufe nicht schleppen, sondern könnten sie bequem hinter uns herziehen, denn - das merken wir schnell - jede Aktivität im Freien verlangt in irgendeiner Form einen Schlitten oder Kufen.

Finnland im Winter - malerisch bedeckt der Schnee Landschaft und Häuser.
Foto: Andrea Thomas

Langlaufen als Volkssport

Zur Ausstattung unseres Blockhauses gehören auch Langlaufski. Sonnenschein erwartet uns schon am ersten Urlaubstag, so wunderbar, dass man unbedingt raus muss! Anschnallen, und schon geht es los. Es gibt unzählige Langlaufloipen, alle gut gespurt, man muss sich nur entscheiden, wohin. Wir umrunden einmal den See, dessen Ausmaße erst jetzt bei Tageslicht zu ermessen sind. Langlaufen ist hier ein richtiger Volkssport für jedermann, ob alt oder jung, oft hören wir bei dieser Runde ein freundliches "Hei", das finnische Hallo. So leicht, wie es ausschaut, ist Langlaufen aber beileibe nicht, muss ich feststellen; am geschicktesten stellt sich meine Tochter an, für die das Gleichgewichthalten und das schnelle Gleiten durch die Landschaft eine große Freude ist, während wir Erwachsenen doch manchmal aus dem Rhythmus kommen. "Ist doch ganz leicht! Wo bleibst du denn, Mama?", ruft sie ein bisschen ungeduldig, wenn sie wieder einmal warten muss. Das "Experiment" Langlaufen ist als gelungen anzusehen und wird jeden Tag brav wiederholt.

Langlaufen ist in Lappland ein Volkssport für Jung und Alt.
Foto: Andrea Thomas

Ausflug mit dem Hundeschlitten

Aber es gibt wahrlich viele andere Aktivitäten, die sich lohnen! Motorschlitten- , Rentierschlitten- , Hundeschlittenfahren stehen zur Auswahl. Wir machen alles, und jeder einzelne Ausflug ist ein unvergessliches Erlebnis. Während das Motorschlittenfahren vor allem bei Männern besonders beliebt ist, gefällt mir die Stille, die man nicht stört, wenn man sich mit Hunden oder Rentieren durch die einzigartige Winterlandschaft bewegt. Fünf Hunde warten ungeduldig, endlich loslaufen zu dürfen. Nach einer kleinen Einschulung starten unsere Schlitten; vorne ist der Führer, der durch Handzeichen die Geschwindigkeit vorgibt. Die Hunde sind eifrig und legen ein ziemlich flottes Tempo hin - das ist der gravierende Unterschied zu den Rentieren, die wir am nächsten Tag besuchen und wo man gar nichts machen muss, denn die braven Tiere wissen genau, wohin sie laufen müssen, und tun dies mit einer Ruhe, aus der sie kaum etwas bringen kann. Die handzahmen Rentiere von Sami und seiner Familie lassen sich streicheln; sie lieben Moos und Birkenblätter, wenn man sie füttert. Am Lagerfeuer wird Tee, Kaffee oder warme Limonade ausgeschenkt, während Sami vom harten Leben als Rentierzüchter erzählt.

In Rovaniemi wohnt der Weihnachtsmann

Rentiere begegnen uns auch in Rovaniemi, der "Welthauptstadt" des Weihnachtsmanns. Das Weihnachtsmanndorf am Polarkreis, Joulupukin Pajakylä, stellt das ganze Jahr über ein touristisches Ziel dar, in der Adventzeit ist der Trubel am größten - und das, obwohl es dann arktische Temperaturen bis minus 50 Grad haben kann. Als wahrer Höhepunkt erweist sich allerdings der Besuch des Arktikum, ein Museum über das Leben in der Arktis, über die Inuit (Eskimos) und deren Kultur.

Im finnischen Rovaniemi kann man den Weihnachtsmann das ganze Jahr über besuchen.
Foto: mauritius.com

Natürlich machen wir uns auch auf die Suche nach dem Nordlicht. Eines Abends starten wir auf Schneeschuhen eine Tour durch den Winterwald. Voller Eifer stapfen wir hinter dem Führer hoffnungsfroh durch die Nacht. In einer Kota, wie die Hütten hier genannt werden, machen wir Pause, entzünden ein Feuer und wärmen uns mit heißen Getränken. Das Polarlicht, Aurora borealis, ist uns leider nicht begegnet, die ganze Woche nicht, obwohl wir immer wieder eifrig danach Ausschau gehalten haben, aber auch die Suche danach wird uns immer in Erinnerung bleiben! Und vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal...

INFO

PRIMA REISEN fliegt von 16. Jänner bis 5. März 2016 (letzter Rückflug) jeden Samstag von Wien nach Kittilä. Zusätzlich wird von 13. Februar bis 20. Februar 2016 (letzter Retourflug) ein Flug ab/bis Linz angeboten.

Blockhausferien Äkäslompolo: Samstags von 16. Jänner bis 5. März 2016, Blockhaus mit 1 oder 2 Schlafzimmern und eigener Sauna, Selbstversorgung, Preis pro Person bei 4er- Belegung ab € 893, Kinderfestpreis 2- 11 Jahre ab € 478, inklusive Transfers, gratis Schneeschuhe und einer kompletten Langlaufausrüstung.

Information & Buchung: PRIMA REISEN, Favoritenstraße 42, 1040 Wien, Tel. 01/50 50 22 20. favoriten@primareisen.com , www.primareisen.com  und in jedem guten Reisebüro.

02.12.2015, 07:00
Andrea Thomas, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum