Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.04.2017 - 02:08
Foto: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images

Was für einen Strand- Tag in deine Badetasche muss

30.05.2011, 18:03
Einfach in der Sonne liegen, die Zehen in den feinen Sand stecken, in deinen Ohren nur das Rauschen des Meeres und das Kreischen der Möwen – Herz, was willst du mehr? Nun, da könnte einem schon das eine oder andere einfallen, was den Strandtag noch perfekter und angenehmer macht. Angefangen vom richtigen Sonnenschutz bis hin zum kulinarischen Wohl. Was alles in deine Strandtasche muss, erfährst du hier.

Sonnenschutz

So schön ein Tag am Strand auch sein mag – für deine Haut ist er in erster Linie eine Belastung: Die Sonnen- und damit auch UV- Strahlen werden vom Meer und vom hellen Sand noch reflektiert und verstärkt. Dadurch hast du am Strand eine hohe Sonnenbrandgefahr. Auch der hohe Salzgehalt in der Luft führt dazu, dass Haut und Haare einer zusätzlichen Belastung ausgesetzt sind und austrocknen. Der richtige Schutz ist daher sehr wichtig: Eine Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor, die wasserfest ist und am besten auch eine Feuchtigkeitspflege enthält, gehört zum Pflichtprogramm. Als Faustregel gilt: Je heller die Haut, desto höher der Lichtschutzfaktor. Bist du sehr blass und neigst zu Hautröte, dann solltest du mindestens zu Faktor 30 greifen. Regelmäßiges Nachcremen nach jedem Bad im Meer versteht sich von selbst.

Zusätzlich ist es wichtig, dass du deinen Kopf und deine Augen schützt: Ein Sonnenhut schirmt den Kopf vor der stärksten Hitze ab und bewahrt damit vor Sonnenstich. Eine Sonnenbrille gehört ohnedies zum Pflichtprogramm. Weißt du, dass am Strand kein Sonnenschirm verfügbar sein wird, dann kannst du einen Regenschirm mitnehmen, den du kurzerhand als Sonnenschutz einsetzen kannst. Dieser sollte jedoch eher hell sein, weil sich sonst die Hitze bedingt durch die dunkle Farbe darunter zu stauen beginnt. Du solltest jedenfalls ein Tuch oder T- Shirt mit eingepackt haben, wenn die Sonne dann doch zu viel wird oder umgekehrt eine kühle Brise als unangenehm empfunden wird.

Weiters sind auch Schwimmschuhe eine Überlegung wert, damit du dich nicht versehentlich an einem scharfen Gegenstand verletzt bzw. dir der heiße Sand nicht zu viel wird. Mit richtigen Schwimmschuhen kannst du sogar ins Meer schwimmen gehen – der Vorteil ist der, dass du dich leichter im seichten Wasser bewegen kannst, da du deine empfindlichen Fußsohlen schützt.

Das leibliche Wohl

Was keinesfalls fehlen darf, sind Getränke in ausreichender Menge. Sofern du nicht untertags immer wieder zu einem Stand pilgern möchtest, um frische, kühle Getränke zu kaufen, solltest du schon zu Hause eine Thermoskanne ins Gepäck wandern lassen. Diese kannst du dann vor Ort mit gekühlten Drinks auffüllen und ersparst dir so den laufenden Nachschub. Mit Nahrungsmitteln solltest du dagegen vorsichtig sein. Sofern du nicht auch über eine kleine Kühltasche verfügst, ist es nicht sehr sinnvoll, rasch verderbliche Nahrung oder Lebensmittel, die bei Hitze schmelzen, mitzunehmen. Die Gefahr, dass z.B. Wurstbrote in der Hitze schnell schlecht werden, ist einfach zu groß.

Du kannst Obst im Ganzen wie etwa Äpfel, Bananen oder Pfirsiche/Nektarinen mitnehmen, die durch die Schale gut geschützt sind und leicht zwischendurch gegessen werden können. Auch gut geeignet sind trockene Knabbereien wie Brot, Zwieback oder Butterkekse, da diese relativ unempfindlich gegenüber der Hitze sind. Alles andere solltest du frisch kaufen, damit du dir nicht den Magen verdirbst.

Rundherum

Ein Badetuch und eventuell ein aufblasbarer Polster reichen schon, damit du es am Strand relativ bequem hast. Ein gutes Buch oder Zeitschriften dürfen für die meisten auch nicht fehlen. Wenn du Wertsachen wie Fotoapparat, MP3- Player oder Handy mitnehmen willst, dann solltest du dir eine Tasche aussuchen, die ein verstecktes Innenfach hat, in dem du diese Gegenstände leicht verstauen kannst. Besser ist es jedoch, wenn du nur das Notwendigste mit hast, den Rest im Hotelzimmer verschlossen belässt und den Zimmerschlüssel an der Rezeption abgibst.

30.05.2011, 18:03
lhi
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum