Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.03.2017 - 11:56
Foto: thinkstockphotos.de

Was eine gute Reiseversicherung können muss

28.04.2016, 18:40

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erleben. Leider sind das nicht immer nur schöne Dinge, sondern manchmal auch Unvorhergesehenes - etwa ein Koffer, der nicht ankommt, oder eine Erkrankung, die man nicht verhindern konnte. Dann sollte man eine Reiseversicherung haben, die vor den finanziellen Folgen derartiger Zwischenfälle schützt.

Versicherung ist nicht gleich Versicherung

Als Faustregel gilt: Je weiter weg von westeuropäischen Standards die Destination liegt, die Sie bereisen, desto umfassender muss die Reiseversicherung sein. Die klassischen Anbieter, mit denen auch die meisten Reisebüros zusammenarbeiten, sind die Europäische Reiseversicherung sowie Allianz Global Assistance, aber auch die meisten großen österreichischen Versicherer haben eine Reiseversicherung im Angebot, oft sogar online abschließbar.

Die Reiseversicherungen bieten in unterschiedlichen Paketen umfassenden Schutz für die klassischen Risiken wie etwa Storno, Gepäcksschutz oder Unfall bzw. Krankheit. Bei Letzteren ist entscheidend, dass auch Rückholungen nach Österreich und Bergungskosten inklusive Hubschrauberbergung übernommen werden. Denn mit Lungenentzündung in einem Spital zu liegen, das man freiwillig nie betreten würde, ist keine angenehme Erfahrung - in diesem Fall ist man froh, wenn man nach Österreich zurückgeholt wird. Auch wichtig sind Haftpflichtrisiken, da es teuer werden kann, wenn durch Ihre Schuld einem anderen Menschen Schäden entstehen.

Manchmal ist Reiseversicherungsschutz auch bei Kreditkarten eingeschlossen. Hier muss man allerdings die Bedingungen vor Reiseantritt genau lesen. Denn der aufrechte Versicherungsschutz ist oft von der Kartennutzung, aber auch von anderen Faktoren wie etwa der Art der Anreise abhängig. Auch ist meist Voraussetzung, dass in einem bestimmten Zeitraum vor Eintritt des Schadenfalles ein Umsatz mit der Karte getätigt wurde. Manchmal muss auch die Reise selbst mit der Karte gezahlt worden sein. Weiters ist bei Kartenversicherungen üblich, dass diese nur gebuchte Pauschalarrangements versichern. Urlaube mit individueller Anreise sind dann nicht versichert. Für längere und teurere Urlaube kann es daher sinnvoll sein, eine separate Absicherung zu machen.

Wer ist versichert?

Bei einer guten Reiseversicherung sind alle mitreisenden Familienmitglieder gleichermaßen geschützt. Hier gilt es daher zu beachten, wer zum Kreis der versicherten Personen zählt: Erkundigen Sie sich im Vorfeld speziell bei Familientarifen, ob dieser Schutz nur für in einem Haushalt zusammen gemeldete Personen gilt. Sonst kann es zu Problemen kommen, wenn beispielsweise Ihr Kind bei Ihrem Ex- Partner gemeldet ist, jedoch mit Ihnen verreist, oder Ihr Freund/Ihre Freundin zwar bei Ihnen lebt, aber nicht gemeldet ist.

Allgemeine Tipps

Eine gute Reiseversicherung deckt Ereignisse ab Vertragsabschluss für den Stornofall ab. Sie sollten daher den Versicherungsbeginn genau abklären - liegt dieser am Tag der Abreise, dann sind Reiserücktritte vor diesem Zeitpunkt in der Regel nicht versichert. Der Versicherungsschutz greift für die aktuelle Reise oft auch nur, wenn die Versicherung in einem bestimmten Zeitraum ab Buchung abgeschlossen wird. Buchen Sie Ihre Reise über ein Reisebüro, ist es in der Regel besser, die Versicherung gleich mitzubuchen, da diese Tarife oft günstiger und vom Leistungsumfang her genau auf das gebuchte Urlaubsangebot zugeschnitten sind.

Worauf Sie sonst noch achten sollten

Optimaler Versicherungsschutz sollte örtlich dort gelten, wo Sie ihn brauchen - somit europaweit oder weltweit. Auch sollten Sie sich nach der Versicherungssumme je Schadensfall erkundigen und eventuelle Selbstbehalte berücksichtigen. Zusätzlich ist wichtig, dass Sie sich hinsichtlich eventueller Leistungsausschlüsse informieren. Diese sind oft für bestehende Krankheiten bzw. hinsichtlich Gepäckversicherung bei nicht vertragskonformer Unterbringung der versicherten Gegenstände gegeben. Werden Wertsachen zum Beispiel im Koffer transportiert, kann es sein, dass die Versicherung nicht leistet, weil dieser nicht immer im persönlichen Gewahrsam ist. Für die Aufbewahrung im Hotel gilt oft "angemessene" Verwahrung, wie etwa ein Safe. Gibt es im Hotel keinen Safe, sind die Wertsachen auch nicht versichert. Ebenso gilt es zu beachten, wie der Schutz für akut werdende, bestehende (chronische) Krankheiten aussieht. Denn manche Anbieter halten sich in solchen Fällen leistungsfrei. Eine gute Versicherung deckt jedoch akute Schübe chronischer Krankheiten ab.

Zudem sollten Sie darauf achten, mit welchem Wert Gegenstände versichert sind: Oft gilt nur der Zeitwert als versichert, aber nicht der Wiederbeschaffungswert, wodurch Ihnen im Falle des Falles nicht alle Kosten ersetzt werden. Bei Schadensfällen sollten Sie die Versicherung jedenfalls sofort verständigen und sämtliche Belege und Beweise gut aufbewahren, um sie der Versicherung weiterleiten zu können.

Wirklich guter Versicherungsschutz ist nicht unbedingt sehr günstig. Sie müssen daher abwägen, welche Punkte Ihnen wirklich wichtig sind. Denn ein Schadensfall kommt in jedem Fall teurer.

28.04.2016, 18:40
lhi, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum